Späte Reue eines Unfallfahrers

Eching - Ein 30-jähriger Mondeo-Fahrer krachte am Samstagfrüh in der Oberen Hauptstraße in Eching mit solcher Wucht gegen zwei geparkte Pkw, dass das Heck eines der Autos abgerissen und der zweite Wagen acht Meter nach vorne verschoben wurde. Dann reagierte der Fahrer panisch.

Dann flüchtete der Mann, nachdem er die Kennzeichen des nicht mehr fahrbereiten Mondeo abgeschraubt und die Hinweise auf seine Identität aus dem Pkw entfernt hatte. Doch den Unfallfahrer plagte das Gewissen: Um 18 Uhr erschien er bei der PI Neufahrn, um den um den Unfall zu melden. Und schließlich wollte er wohl auch wieder an sein Auto kommen, wie die Polizei mutmaßt. Der 30-Jährige muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.Unfalschaden: 16 500 Euro. hob

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Löwenwirt hört auf
Das weltweit einzige Weißwurstdenkmal gehört Günter Wittmann: Aufgestellt wurde es vor 15 Jahren, als Wittmann noch Pächter der Aktienschänke war. Jetzt steht es vor dem …
Der Löwenwirt hört auf
Hallbergmoos: Rasenmähertraktor aus Schuppen geklaut
In der Nacht auf Donnerstag haben dreiste Diebe einen Rasenmähertraktor in Hallbergmoos gestohlen - aus einem versperrten Schuppen.
Hallbergmoos: Rasenmähertraktor aus Schuppen geklaut
Betrugsanrufe bei Moosburger Bürgern: Bitte passt auf!
Mehrere Betrungsanrufe gingen in den vergangenen Tagen bei Moosburger Bürgern ein. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht.
Betrugsanrufe bei Moosburger Bürgern: Bitte passt auf!
Drogenfahrt? 20-jähriger Opel-Fahrer muss zum Bluttest
Einen konkreten Verdacht auf eine Autofahrt unter Drogen hatte die Polizei Freising am Freitag. Der junge Mann musste zum Bluttest.
Drogenfahrt? 20-jähriger Opel-Fahrer muss zum Bluttest

Kommentare