Bei einem kräftigen Paukenschlag wie diesem braucht es keine Verstärkeranlage: „Furunkulus“ spielten sozudagen unplugged beim „Spectaculum“. foto: kuhn

Spectaculum-Bilanz: Anwohner beschweren sich über Ruhestörung

Moosburg - Es war ein erfoglreiches Fest für die Macher vom „Spectaculum“. Doch trotz der positiven Resonanz gab es auch Anwohner, die sich durch das Mittelalterfest in ihrer Ruhe gestört fühlten.

Nachdem „Furunkulus“, die lautstarken Überraschungsgäste, ihre Instrumente weggepackt hatten fand auch die Vorsitzende der Pferdefreunde Moosburg Ute Grindl Zeit für eine erste vorsichtige Bilanz. „30 Leute haben hier geschuftet bis zum Umfallen", sagte sie. Das Wetter sei zwar durchwachsen gewesen, aber das habe die Gäste doch nicht abgehalten zu kommen. Sicher hätten es etwas mehr sein können, aber sie habe durchaus die Hoffnung, dass der Verein die entstandenen Kosten wieder habe erwirtschaften können.

Dass es Beschwerden von Nachbarn wegen angeblicher Ruhestörung gegeben hat, bedauerte sie. „Alle haben Freikarten bekommen, wir haben uns bei allen für das Verständnis bedankt, mehr kann man fast nicht tun“, sagte sie, und setzte hinzu: „Wenn gar nichts los ist in der Stadt, ist es ja auch wieder nicht recht.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier werden die Gäste zum Verweilen „angestiftet“
Weder durch die Rathaus-Baustelle noch durch das nasskalte Nieselwetter zur Eröffnung lassen sich die Echinger ihren Christkindlmarkt auf dem Bürgerplatz vermiesen.
Hier werden die Gäste zum Verweilen „angestiftet“
CSU-Kandidat Markus Staudt will in Zolling mit neuen Ideen alte Strukturen aufbrechen
„Ich will keinen Wahlkampf führen, ich will um euer Vertrauen werben“, so lautet der Vorsatz des Bürgermeisterkandidaten des CSU Ortsverbands Zolling. Markus Staudt …
CSU-Kandidat Markus Staudt will in Zolling mit neuen Ideen alte Strukturen aufbrechen
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater setzt verzweifelten Hilferuf auf
Weil ein Freisinger einen Mietvertrag platzen lässt, gerät ein alleinerziehender Vater mit vier Kindern in höchste Not. Die fünf „wohnen“ auf zehn Quadratmetern Fläche.
Wohnungsnot: Seit Monaten mit vier Kindern auf zehn Quadratmetern - Vater setzt verzweifelten Hilferuf auf
Alpenländisches Adventsingen in der Freisinger Luitpoldhalle: Bravour-Stück der leisen Töne
Erneut hat das Freisinger Tagblatt zum Alpenländischen Adventsingen geladen. Es gelang ein Bravour-Stück der leisen Töne.
Alpenländisches Adventsingen in der Freisinger Luitpoldhalle: Bravour-Stück der leisen Töne

Kommentare