Petra Silberbauer ist Sportkoordinatorin bei der Gymnastikabteilung des VfR Haag und Kursleiterin. Hier ist sie bei einem Yogakurs zu sehen.
+
Petra Silberbauer ist Sportkoordinatorin bei der Gymnastikabteilung des VfR Haag und Kursleiterin. Hier ist sie bei einem Yogakurs zu sehen.

Gymnastikabteilung bietet viele Kurse online an

Sport im eigenen Wohnzimmer - der VfR Haag macht‘s möglich

  • Andrea Beschorner
    vonAndrea Beschorner
    schließen

Die Not hat die Gymnastikabteilung des VfR Haag kreativ werden lassen. Seit Dezember gibt es hier einige Kurse online. Und es werden immer mehr.

Haag - Die Resonanz auf das Online-Kursangebot des VfR Haag sei laut Sportkoordinatorin Petra Silberbauer, unter deren Federführung das virtuelle Sporteln erst möglich gemacht wurde, zu Beginn schleppend gewesen. Aber wie das so ist auf dem Land: „Wenn es sich rumspricht, dass etwas gut ist, dann werden es immer mehr.“ Langsam würden die Menschen die Berührungsängste mit dieser neuen Art des Zusammentreffens verlieren. „Viele, die es sich anfangs nicht vorstellen konnten, ihre Yoga-stunde von zu Hause aus zu machen, sind nun doch dabei.“

Woher aber hat Petra Silberbauer das Wissen und den technischen Support, um überhaupt mit dem Online-Kursangebot starten zu können? Silberbauer, ihres Zeichens auch Ausbilderin im Verband, hatte dort im November begonnen, Online-Lehrgänge anzubieten. Von den Tipps ihres Ansprechpartners aus dem Verbands der ihr hier für technische Fragen zur Seite stand, und diesem Wissen profitieren nun auch die Mitglieder des Sportvereins Haag. „Ich habe viel mit Menschen gesprochen, die sich auskennen, und auch meine Familie hat mir mit ihrem technischen Know-How zur Seite gestanden“, sagt Silberbauer.

Technik als Barriere vor allem für Seniorinnen und Senioren

Freilich, gerade Seniorinnen und Senioren haben oft nicht die technischen Voraussetzungen, um sich in so eine Teams-Sitzung einzuwählen und am PC oder Smartphone mitzusporteln. „Für manche ältere Mitglieder ist das schon eine Barriere“, weiß Silberbauer. Es gebe aber auch Jüngere, die sich nicht darauf einlassen wollen. Doch in Zeiten wie diesen überwiegen trotzdem die Vorteile solcher virtuellen Sportstunden: „Wir haben keine Teilnehmerbeschränkung, die wir zwischen den beiden Lockdowns schon hatten“, nennt Petra Silberbauer einen wichtigen Aspekt. Außerdem: Vielen sei es wichtig, ihren Sport mit ihrem vertrauten Trainer zu machen, und zwar an einem festen Tag, wie vor der Pandemie auch. „Diese Struktur ist vielen in unsicheren Zeiten wie diesen wichtig“, betont die Trainerin. Zwischenzeitlich findet ein Großteil des Kursangebots bereits online statt, die Teilnehmer bekommen vor den Stunden ihre Zugangsdaten per Mail zugeschickt. Alle Stunden finden zu den gewohnten Zeiten vor Ort statt.

Gute Zwischenlösung, keine Dauereinrichtung

Als Dauereinrichtung würde Petra Silberbauer die Online-Kurse nicht wollen. „Vor allem, wenn ich den Kurs alleine mach’, ist das schon sehr ungewohnt: Allein in einem Zimmer, du sprichst und bekommst keine Antwort.“ Aber vor allem in den Rückenkursen sei es schade, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht korrigieren zu können. „Gerade bei Rückenschmerzen ist die richtige Ausführung der Übungen das A und O.“ Zudem sei die Präsenz und das gemeinsame Sporteln durch keinen Online-Kurs der Welt zu ersetzen. Deshalb genieße sie es auch immer, wenn sie den Mittwochskurs „Wirbelsäulenyoga“ zusammen mit der VfR-Trainerin Monika durchführen kann. „Sich zwischendurch einfach mal anzulächeln, das ist schon schön.“

VfR-Haag-Mitglieder nach dem Lockdown vorsichtig

Petra Silberbauer hat bereits im Sommer, als zwischendurch wieder Kurse live und vor Ort möglich waren, gespürt: Manche seien vorsichtiger geworden. Die Angst vor einer Ansteckung beim Sport sei gerade bei Senioren präsent gewesen. Das mit den Anmeldungen zu den Kursen habe wunderbar funktioniert, niemand habe darüber gemeckert, alle hätten die Einschränkungen rücksichtsvoll mitgetragen. „Wirklich alle waren sehr diszipliniert.“

Das Online-Kursangebot des VfR Haag

Das Kursangebot steht den Mitgliedern des VfR Haag zur Verfügung. Aktuell gibt es Folgendes online:

■  Fit und fun für jedermann, jeden Dienstag von 8.30 bis 9.30 Uhr.

■  Wirbelsäulengymnastik, dienstags von 20 bis 21 Uhr

■  Wirbelsäulenyoga, mittwochs von 19 bis 20 Uhr

■  Dance and shape, donnerstags von 19.30 bis 20.30 Uhr.

■  Yoga am Morgen, freitags von 8 bis 8.45 Uhr.

Anmeldungen sind per Mail an VfRHaag@VfRHaag1947.onmicrosoft.com möglich. Oder direkt bei Petra Silberbauer unter Tel. (0 81 67) 80 42.

Hier dürfen sich auch Interessierte rühren, die gerne mal bei einem Kurs „schnuppern“ würden.

Lesen Sie auch: Beziehungsstreit mit westernreifen Szenen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare