Alle haben es geschafft und dürfen als „RMS-Stars“ auf die Bühne. Erste Engagements sind unter Dach und Fach. Foto: lehmann

Der Sprungs ins Rampenlicht ist gelungen

Landkreis - Die Entscheidung ist da: Eine Fachjury bestimmte die Nachwuchstalente, die künftig als „RMS – Real Music Stars“ auf Partys zu sehen sein werden.

Rund 50 Fans von Eltern und Großeltern über Geschwister bis zu Freunden hatten sich im großen Tanzsaal der TWS eingefunden, wo die Spots und Scheinwerfer auf die Bühne gerichtet waren. Aufgeregt, so stellte das Publikum vor Beginn der Endausscheidung sofort fest, waren sie alle – auch wenn sich manch ein Kandidat versuchte, cool zu geben. Vor allem vor der ersten Runde des Castings dürften die meisten Kids (bis 18 Jahre) Bammel gehabt haben. Denn da galt es, solo seine Sanges- und Tanzkünste vor den Juroren Ursula Lutz, Daiana Merkel, und Jürgen Wüst unter Beweis zu stellen.

Der Jury fiel nach den Auftritten nur eine Entscheidung schwer: Anja Zacherl durfte bei den RMS nicht mitmachen – aber nur aus Altersgründen.

Ansonsten waren die Leistungen der Sänger und Tänzer so gut, dass man kurzerhand alle Teilnehmer zu „Real Music Stars“ erklärte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Eine Ära geht zu Ende: Karl Ecker gibt nach 24 Jahren sein Bürgermeisteramt ab. Sein Nachfolger für die Freie Wählergemeinschaft Au soll Hans Sailer werden.
Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Für die Kommunalwahl 2020 üben drei Echinger Parteien den Schulterschluss und unterstützen Bürgermeister Thaler. Die Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP schicken …
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele
Freising zur familienfreundlichsten Stadt Oberbayerns machen: Das ist das Ziel der Freisinger FDP. Doch es gibt noch mehr Themen, die die Liberalen anpacken wollen.
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele

Kommentare