Steffen Henssler hat genug - und schmeißt bei „Schlag den Henssler“ hin

Steffen Henssler hat genug - und schmeißt bei „Schlag den Henssler“ hin

Stärken der Region vorstellen

Stadt und Landkreis Freising präsentieren sich auf der „Grünen Woche“ in Berlin

Der Landkreis Freising präsentiert sich am 25. und 26. Januar auf der 83. Internationalen Grünen Woche in Berlin. Am Stand des Landkreises Pfaffenhofen, unter dem Dach vom „Hopfenland Hallertau“, ist erstmals neben dem Landkreis auch die Stadt Freising vertreten.

LandkreisLandkreis und Stadt Freising verfolgen laut Landratsamt-Sprecher Robert Stangl das Ziel, „die Stärke und Attraktivität der eigenen Region noch prominenter vorzustellen.“ Weiterer Mitaussteller sei die Studienfakultät für Brau- und Lebensmitteltechnologie der Technischen Universität München (TUM). Die Universität feiert heuer ihren 150. Geburtstag.

Im Vordergrund steht die Präsentation von Landkreis und Stadt Freising mit dem Freizeit- und Kulturprogramm sowie Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Dabei können sich Interessierte über die Besuchsangebote ausführlich beraten lassen und heimische Produkte kosten. Als Besonderheit wird erstmals die neue 70-seitige Freizeitbroschüre des Landkreises Freising, „Neues Erleben und Entdecken“, präsentiert. Diese bietet Informationen zu den Themen Sehenswertes & Kultur, Sport & Erholung sowie Hopfen, Bier & Landleben. Die handliche Broschüre zielt auf einen hohen Nutzwert ab „und liefert Einheimischen sowie Gästen wertvolle Tipps bei der Planung ihres Ausfluges in die Region“, weiß Stangl.

Zudem sei auch die überarbeitete Radkarte „Radwege und Radtouren im Landkreis Freising“ am Stand erhältlich. Die inzwischen sechste Auflage wurde mit radrelevanten Tipps und vielen weiteren Informationen ergänzt.

Zum Programm: Am Freitag, 26. Januar, gegen 13.45 Uhr, ist auf der Bühne in der Bayernhalle ein 15-minütiges Interview mit dem Freisinger Landrat Josef Hauner, Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und Matthias Stephan Ebner von der Studienfakultät für Brau- und Lebensmitteltechnologie der TUM geplant.

Der Stand befindet sich in der Halle 22 b (Bayernhalle) und hat die Nummer B228. Kleiner Hinweis für alle, die die Grüne Woche in Berlin besuchen wollen: Der Stand ist direkt neben dem Biergarten platziert. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlüter Hallen: Diese neuen Geschäfte öffnen jetzt - Enttäuschung für Kinofans
Der zweite Bauabschnitt der Schlüter Hallen strebt seiner Vollendung entgegen: Ein rundes Dutzend Fachgeschäfte und Discounter wird dort zu finden sein – und die ersten …
Schlüter Hallen: Diese neuen Geschäfte öffnen jetzt - Enttäuschung für Kinofans
Areal mit vielen Fragezeichen – Nachfolgekonzept gesucht
Noch steht die Alte Halle. Aber eine Sanierung ist nach einem Gemeinderatsbeschluss jetzt vom Tisch. Die Planungen für einen Ersatzbau, eine Art Bürgerhaus, laufen. Die …
Areal mit vielen Fragezeichen – Nachfolgekonzept gesucht
Frischgebackene Brauer mit Spitzenleistungen
Den Abschluss der Ausbildung zum Brauer und Mälzer mit guten und sehr guten Leistungen absolvierten Bastian Hettler,  Sebastian Zacharias und Jannik Böckenförde vom …
Frischgebackene Brauer mit Spitzenleistungen
Kurze Wege zum nächsten „Meilenstein“
Die Gemeinde Hallbergmoos legt gerade das größte Wohnungsbauprojekt ihrer Geschichte auf. Wichtiger Teil des Programms ist das Betreute Wohnen am Tassiloweg. Im Rathaus …
Kurze Wege zum nächsten „Meilenstein“

Kommentare