Schock-Unfall bei Haag

Stahlträger reißt Schulbus an der Seite auf: Zwei Kinder (6 und 7 Jahre) verletzt

  • schließen

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich Dienstagmittag in der Gemeinde Haag. Ein Stahlträger riss einen Schulbus an der Seite auf - zwei Kinder wurden verletzt.

Haag/Inkofen - Der 73-jährige Fahrer eines Schulbus, der mit 18 Schul- und Kindergartenkindern besetzt war, war am Dienstag gegen 13.20 Uhr im Gemeindebereich Haag von der Grundschule aus in Richtung Inkofen unterwegs. 

Kurz vor der Bushaltestelle Inkofen fuhr ein Teleskoplader von rechts aus einem Grundstück auf die Straße. Der Stahlträger, den er geladen hatte, riss den Bus auf der rechten Seite auf. Durch herumfliegende Glassplitter wurden ein sechs- und ein siebenjähriges Kind leicht verletzt. Eine Behandlung im Krankenhaus war glücklicherweise nicht erforderlich. Alle Kinder konnten in die Obhut der Eltern übergeben werden. Der Busfahrer und der 42-jährige Fahrer des Teleskopladers wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt rund 20.000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht länger als zehn Jahre
Seit zwei Jahrzehnten leitet die TU München schwach-radioaktive Abwässer der Garchinger Forschungseinrichtungen (FRM II, RCM) in die Isar. Die Universität hat nun eine …
Nicht länger als zehn Jahre
Wegen der großen Nachfrage: Frühschwimmen im Freisinger fresch doch möglich
Weil die Nachfrage nach einem Frühschwimmen vor 9 Uhr im neuen fresch so hoch war, haben die Freisinger Stadtwerke nun eine Lösung gefunden.
Wegen der großen Nachfrage: Frühschwimmen im Freisinger fresch doch möglich
„Momente des Glücks“ auf Foto gebannt: Neue Ausstellung im Marriott-Hotel Freising
Für beeindruckende Landschaften muss man nicht immer in die Ferne reisen – das hat die Fotografin Brigitte Deus-Neumann mit ihrer Ausstellung „Momente des Glücks“ unter …
„Momente des Glücks“ auf Foto gebannt: Neue Ausstellung im Marriott-Hotel Freising
„Können nicht länger warten“: ÖDP fordert schnelle Umsetzung des Freisinger Radnetzes
Die Domstadt soll fahrradfreundlicher werden: Das machte Kreisvorsitzender Ulrich Vogl beim Neujahrsgespräch der ÖDP deutlich. 
„Können nicht länger warten“: ÖDP fordert schnelle Umsetzung des Freisinger Radnetzes

Kommentare