+
Gewonnen: Handwerskammerpräsient Franz Xaver Peteranderl (l.) und Schreinerhandwerkspräsident Konrad Steininger (r.) gratulierten Stephan Guldner (2. v. r.) und dessen Chef Riachard Stanzel von Design-s.

Schreiner-Nachwuchs

Stephan Guldner (19) aus Vötting gewinnt Landeswettbewerb

  • schließen

Freising – Mit seinem Gesellenstück eilt Stephan Guldner von Erfolg zu Erfolg. Nachdem der 19-Jährige aus Vötting mit seiner Kommode beim Schreiner-Wettbewerb „Die gute Form“ bereits auf Landkreisebene den größten Eindruck bei der Jury hinterlassen hatte, holte er nun auch auf Landesebene den ersten Platz.

Die Jury war von der „hohen gestalterischen und handwerklichen Kompetenz“ begeistert. „Die Kommode in Esche strahlt große Ruhe und eine handwerkliche Ästhetik aus“, heißt es in der Bewertung. Und das Möbelstück besitzt kluge Details. So löst etwa ein Magnet am Unterboden eine Wippe aus, wodurch sich ein Geheimfach öffnet.

Er habe zwar gewusst, dass er gute Arbeit abgeliefert habe, berichtet der prämierte Schreiner selbstbewusst. „Aber man weiß natürlich nicht, was die Jury denkt.“ Umso mehr freue er sich, dass er den ersten Platz erzielt habe. „Mein Chef war auch sehr stolz“, sagt Guldner, der bei Design-s in Freising angestellt ist. Dass er nach seiner Ausbildung von der Firma übernommen worden sei, habe aber nichts mit seinen Wettbewerbserfolgen zu tun, die 2017 auf Bundesebene gekrönt werden könnten. „Meinen Job hatte ich vorher schon sicher.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Zollinger Kieswerk: Retriever beißt anderen Hund tot
Sie wollte nur kurz mit ihrem Hund Gassi gehen. Doch der Spaziergang mit seinem Frauchen endete für einen portugiesischen Wasserhund tödlich.
Am Zollinger Kieswerk: Retriever beißt anderen Hund tot
„Man wird selbst wieder zum Kind“
Die Teilnehmer des Mentoren-Projekts „Balu und Du“ ziehen nach den ersten zehn Monaten Projekt-Laufzeit Bilanz – und positiver könnte das Resümee kaum ausfallen. Das …
„Man wird selbst wieder zum Kind“
Ein Tagblatt-Urgestein
Er hat das Handwerk von der Pike auf gelernt: 40 Jahre ist Toni Steinhart nun in seinem Beruf als Schriftsetzer im Hause Münchner Merkur tätig – und er hat dabei mehr …
Ein Tagblatt-Urgestein
Kulturpreis für Petra Lewi: „Ich hätte nie im Leben daran gedacht“
Freising – Petra Lewi heißt die neue Kulturpreisträgerin des Landkreises. Im FT-Interview berichtet die Schauspielerin und Sängerin (47) aus Freising von den Reaktionen …
Kulturpreis für Petra Lewi: „Ich hätte nie im Leben daran gedacht“

Kommentare