Festival

Streetdance-Stars am Freisinger Tollhaus

Freising - Wenn zwei internationale Streetdance-Größen aus den USA nach Freising kommen, herrscht am Jugendtreff Tollhaus an der Isarstraße Ausnahmezustand: Mr. Wiggles und Sugar Pop beehren die Domstadt und sind die Stars des Streetdance Festivals, das am Samstag, 4. Juni, stattfindet.

Die beiden tanzen für die Rocksteady Crew aus New York, die Break- und Streetdance in den 70er Jahren in der ganzen Welt bekanntgemacht haben. Ein Termin also, den man nicht verpassen sollte.

Ab 17 Uhr werden die beiden abwechselnd mit der lokalen Crew „Souljahz of Style“ aus Freising und „Mansonix“ aus Erding ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Mottos des Tages sind „Peace-Love-Unity and having fun“ sowie „each one teach one“. Was in den 70er Jahren angesagt war, zieht auch heute noch.

Die passenden Beats liefert DJ Fayme aus Stuttgart, der schon in Frankreich bei Streetdance-Wettbewerben an den Plattentellern stand. Aber auch die lokalen Heroen, DJ TooTuff von Mansonix und DJ Trunk aus Freising zeigen in kleinen Shows, welche Musikkreationen sie aus den Boxen zaubern können. MC Miko aus München wird mit seinem Auftritt die Veranstaltung abrunden.

Das Ende der großen Party ist für Mitternacht geplant. Der Eintritt ist natürlich frei. Wer noch unentschlossen ist: Sugar Pop hat schon mit Michael Jackson getanzt – unter anderem im bahnbrechenden Video von „Thriller“.

ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare