Streit an Heiligabend

An Heiligabend: Weil sie zu laut sind - Nachbar schlägt auf Jugendliche ein

  • schließen

Freising - Äußerst unfriedlich ging es an Heiligabend kurz vor 21 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in Lerchenfeld zu. Dort kam es laut Polizei zu einem lautstarken Beziehungsstreit in einer vierköpfigen Gruppe, bei dem auch einige Jugendliche mitmischten. Dann setzte es Prügel.

Weil das Wortgefecht vor einer der Haustüren des Hauses ausgetragen wurde, fühlte sich ein Anwohner in seiner Festruhe gestört und ermahnte zunächst die Rivalen, aufzuhören. Als das nichts nutzte, wurde er laut Polizeibericht handfester. Der Mann ging zu der Gruppe und schlug unvermittelt und ohne Vorwarnung auf die vier Anwesenden ein. Alle „Streithanseln“ erlitten durch die Schläge leichte Verletzungen. Die Ermittlung des Täters wurde von der Polizei Freising aufgenommen. So viel aber steht schon fest: Der Anwohner muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat Moosburg: Wagner schließt sich den Grünen an
Willkommen bei den Grünen: Stadtratsmitglied Alfred Wagner tritt ab sofort der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bei. Seit Februar war Wagner fraktionslos. Mit Vorfreude …
Stadtrat Moosburg: Wagner schließt sich den Grünen an
Es blieb nicht bei einer Nacht
„Auf geht’s“ heißt die Party, mit der die neu formierte Band „Zruck zu dir“ morgen Abend ins Partygeschehen eingreift. Allesamt mit jeder Menge Musikerfahrung im Blut, …
Es blieb nicht bei einer Nacht
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Als ein 27-jähriger Moosburger am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf der St 2350 die Abfahrt nach Oberhummel passierte, fing sein Hyundai i30 plötzlich im Motorraum zu brennen …
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Auf Kontinuität setzen die Jagdschloss-Schützen Hausmehring. So bleibt Markus Tafelmaier Schützenmeister, auch die weitere Vorstandschaft blieb fast zusammen. Mehrere …
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht

Kommentare