+

„Tag des Bieres“ in Freising abgesagt

Vorerst auch kein bischöflicher Gerstensaft

In eine Festmeile sollte sich am Donnerstag die Altstadt beim „Tag des Bieres“ verwandeln. Aber: Die Prognosen sind allzu gruselig – kein Wetter für einen Familientag im Freien. Ergo: Das Fest wurde abgesagt

Freising - Nur eine  Führung findet statt: „Auf den Spuren alter Braustätten“ (15 Uhr, Treffpunkt Touristinfo). Leider muss man, vorerst zumindest, auch auf bischöflichen Gerstensaft verzichten. Weihbischof Bernhard Haßlberger (l.) hatte sich am 25. März beim Brauerlebnistag in Weihenstephan als Brauer betätigt. Unter fachkundiger Anleitung – hier beim Einmaischen des Suds mit Brauer Dominik Goldbach – entstand ein Bischofsbier, das nun am Donnerstag verköstigt werden sollte.Zumindest das aber soll bald nachgeholt werden . . .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Frost und seine explosiven Folgen
Der Landkreis bibbert unter den Folgen der Polarluft aus Nordost, doch die Landwirte freuen sich: Die tiefen Temperaturen der vergangenen und vor allem der kommenden …
Der Frost und seine explosiven Folgen
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Farbenfrohe, fröhliche und romantische Bilder hat die Künstlergruppe „Farbe ins Leben“ (FiL) im Alten Gefängnis in Freising präsentiert. Darüber hinaus hielt die Gruppe …
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
Trotz Zinsflaute hat die Freisinger Bank 2017 zugelegt. Das Wachstum zeigt sich nicht nur im Aufbau vier neuer Beratungscenter, sondern auch in einer stattlichen …
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
17 der 51 Bürger aus Günzenhausen haben auf einem Antrag unterschrieben, mit dem sie eine 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsstraße erreichen wollten.
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen

Kommentare