+
Überglücklich über ihren kleinen Schatz sind Sonja und Eberhard Lettmair aus Tüntenhausen.

Das Tagblatt gratuliert  

Michael, der 500. Einwohner von Tüntenhausen

  • schließen

Freising - Tüntenhausen hat seit Ende November 500 Einwohner: Das Jubiläumskind kam gerade auf die Welt. Es heißt Michael Lettmair  - und seine Familie ist quasi Urgestein. Denn Michael, Stammhalter von Sonja und Eberhard Lettmair, ist in vierter Generation Tüntenhausener.

Mal abgesehen vom Geburtsdatum und der genauen Uhrzeit sind es vor allem zwei Zahlen, die die stolzen Eltern nach der Geburt ihres Kindes für gewöhnlich lange Zeit in Erinnerung behalten: die Größe und das Gewicht ihres Babys. So ist es auch bei Sonja und Eberhard Lettmair aus Tüntenhausen. Als ihr kleiner Schatz, ihr Michael, am 21. November das Licht der Welt erblickt hatte, wurde natürlich sofort gemessen und gewogen: 47 Zentimeter groß und 2580 Gramm schwer war der kleine Wonneproppen kurz nach seiner Geburt in Landshut. Damit nicht genug: Wie Sonja und Eberhard jetzt erfahren haben, ist ihr Michael der 500. Einwohner Tüntenhausens! Herausgefunden hatte dies Elvira Wiesheu – eine gute Bekannte der Familie Lettmair, die als Ortssprecherin natürlich Zugang zu derlei Statistiken hat und extra noch einmal bei der Stadt nachgefragt hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
Schwerverletzt wurde am Freitag ein Neufahrner (52). Er stürzte mit seinem Motorrad auf der Erdinger Straße in Neufinsing (Kreis Erding).
Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
„Eine konstante Größe“
Als Erfolgsgeschichte haben die Echinger Sozialdemokraten mit rund 150 Gästen ihr 70-jähriges Jubiläum im Echinger Bürgerhaus gefeiert. In einer kurzweiligen Mischung …
„Eine konstante Größe“
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Einen aufschlussreichen Bildervortrag über das Leben und Wirken von Martin Luther veranstaltete anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums die Katholische …
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Den Menschen immer etwas mitgegeben
75 Jahre und schon ein bisschen müde. Deshalb beendet Rolf Lübkert jetzt seine Prädikantentätigkeit im evangelischen Dekanat. Unter großer Anteilnahme seiner „Schäfchen“ …
Den Menschen immer etwas mitgegeben

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare