Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Überglücklich über ihren kleinen Schatz sind Sonja und Eberhard Lettmair aus Tüntenhausen.

Das Tagblatt gratuliert  

Michael, der 500. Einwohner von Tüntenhausen

  • schließen

Freising - Tüntenhausen hat seit Ende November 500 Einwohner: Das Jubiläumskind kam gerade auf die Welt. Es heißt Michael Lettmair  - und seine Familie ist quasi Urgestein. Denn Michael, Stammhalter von Sonja und Eberhard Lettmair, ist in vierter Generation Tüntenhausener.

Mal abgesehen vom Geburtsdatum und der genauen Uhrzeit sind es vor allem zwei Zahlen, die die stolzen Eltern nach der Geburt ihres Kindes für gewöhnlich lange Zeit in Erinnerung behalten: die Größe und das Gewicht ihres Babys. So ist es auch bei Sonja und Eberhard Lettmair aus Tüntenhausen. Als ihr kleiner Schatz, ihr Michael, am 21. November das Licht der Welt erblickt hatte, wurde natürlich sofort gemessen und gewogen: 47 Zentimeter groß und 2580 Gramm schwer war der kleine Wonneproppen kurz nach seiner Geburt in Landshut. Damit nicht genug: Wie Sonja und Eberhard jetzt erfahren haben, ist ihr Michael der 500. Einwohner Tüntenhausens! Herausgefunden hatte dies Elvira Wiesheu – eine gute Bekannte der Familie Lettmair, die als Ortssprecherin natürlich Zugang zu derlei Statistiken hat und extra noch einmal bei der Stadt nachgefragt hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Fahrgerädert und verschreckelt“
Das Camerett-Team um ihre neue Spielleiterin Susanne Röpcke hatte sich auch heuer wieder mächtig ins Zeug gelegt und viele pointierte sowie hintergründige Nummern, …
„Fahrgerädert und verschreckelt“
Aufbruch und Umbruch in Freising
Das Freisinger Stadtarchiv präsentiert jetzt 80 Fotomotive, die prägnant und ausdrucksstark das Freising des frühen 20. Jahrhunderts wiedergeben. Am morgigen Donnerstag, …
Aufbruch und Umbruch in Freising
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neuen Bahnen des Echinger Stockschützen-Vereins im Freizeitgelände eingeweiht. Umrahmt von einem Ensemble des Musikvereins St. …
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“
War die Geschichte vom E-Mobil-Fahrer, der auf den Sport- und Tennisplätzen der SG Eichenfeld seine Runden drehte unglaublich, so wird diese doch getoppt von der …
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“

Kommentare