1 von 7
Beim Faschingsauftakt in Langenbach sorgte der Nachwuchs mit seiner Show für den ersten großen Höhepunkt des Abends.
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Faschingsauftakt in Langenbach

Tanzende Piraten entern „Longbeach“

Langenbach - Leinen Los! Die Piraten sind da! Beim Faschingsauftakt am Samstag in Langenbach enterten aber nicht nur die drei heimischen Garden den Bürgersaal im Alten Wirt, sondern hatten sich auch viele Gäste des Maskenballs dem diesjährigen Motto des Vaschingsfereins Langenbach angepasst: „Pirates of Longbeach“.

Es war die Premiere für den Auftritt der Kinder-, der Teenie- und der Jugendgarde Langenbach, die eine rasante, vor allem tänzerisch geprägte Show rund um einen Schatz, um kleine und große Piraten und um Elfen hinlegten. Immer wieder die Musik aus der Filmreihe „Fluch der Karibik“ war die Grundlage für ebenso fetzige wie synchrone Tanzdarbietungen, die das Publikum im Saal begeisterten – auch Bürgermeisterin Susanne Hoyer, die selbstverständlich ihr Faschingsoutfit ganz in den Dienst der Sache gestellt und dem Faschingsmotto 2016 untergeordnet hatte. Doch mit dem Auftritt der drei heimischen Garden war es an jenem Sanstagabend freilich noch lange nicht getan: Rund eine Stunde später marschierte die Narrhalla aus dem benachbarten Zolling ein und zeigte ihre Show. Wieso gerade die Zollinger nach Langenbach gekommen waren, erklärt sich ganz einfach: Prinz Stefan II., der zusammen mit Julia I. das Zepter in Zolling übernommen hat, ist ein Langenbacher. Der Besuch der Zollinger Narrhalla war also eine Art närrischer Nachbarschaftshilfe. Dabei kann es gut sein, dass die Langenbacher demnächst gar keine Unterstützung in Sachen Garde benötigen: Denn wie Ingrid Würfl, die Moderatorin des Abends, verraten hatte, hofft man, dass sich aus der neu gegründeten Gruppe „TanzBAR-llett“, die am Samstag ihren ersten Auftritt hatte, einmal eine Erwachsenengarde bilden könnte. Doch das ist erst in der kommenden Saison ein Thema. Heuer erfreute sich das Langenbacher Faschingsvolk noch an der Band „Vis à vis – d’Hauptsach boarisch“ und an den zwei Bars im Alten Wirt: Da war die Express-Bar im hinteren Teil des Saals und da war die VfL-Bar im Nebenraum. Dort trafen sich alle – nicht nur die Piratenbräute und die Seeräuber, sondern auch die auffällig vielen Marienkäfer und alle, die am Samstag anders daherkamen als im normalen Leben.

Andreas Beschorner

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sautrogrennen: Erst war’s nass von oben, dann von unten
Das war feucht, das war nass: Erst sintflutartige Regenfälle, dann manch ungewollter Tauchgang, am Ende noch kühle und nasse Erfrischung von innen: Das Sautrogrennen des …
Sautrogrennen: Erst war’s nass von oben, dann von unten
Beim Kickern Kontakte geknüpft
Beim Wirtschaftssommer in Hallbergmoos zeigen sich die Unternehmer lässig – zum Beispiel am Tischkicker mit Live-Analyse oder bei der Bierverkostung. Heuer kamen so …
Beim Kickern Kontakte geknüpft
Langenbach
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Hunderte Besucher, traumhaftes Wetter und zwei Tage volles Programm: Das Waldfest des SC Oberhummel war einmal mehr ein sportliches, kulinarisches und gesellschaftliches …
Waldfest Oberhummel: Der Sonntag übertraf alle Erwartungen
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken
Davon wird man sich noch lange bei der Feuerwehr erzählen: Am Montag endete die Irrfahrt eines 80-Jährigen fast in der Isar - an einem Ort, an den es wohl noch kein Auto …
Nach Irrfahrt auf Spazierweg: Ford droht in Isar zu stürzen - Feuerwehr muss mit Moped anrücken