+

15-jähriges Firmenjubiläum und Richtfest Neufahrn Süd

Tektura Wohnbau GmbH hat doppelten Grund zu feiern

15-jähriges Firmenjubiläum und Richtfest des bislang größten Bauprojekts Neufahrn Süd in einem Jahr - die Tektura Wohnbau GmbH hat 2019 wirklich allen Grund zu feiern.

Von der Gründung 2004 bis zum Großprojekt Neufahrn Süd

Gegründet wurde die Tektura Wohnbau GmbH im Jahr 2004. Die überaus fruchtbare Zusammenarbeit von Bau- und Projektleiter Stefan Bock und Immobilienfachmann Gerd Kufner, beide aus Neufahrn stammend und schon vor Firmengründung langjährige Freunde, findet im Moment ihren Höhepunkt im Bauprojekt Neufahrn Süd, wo in bevorzugter Wohnlange 21 Reihenhäuser und 14 Einfamilienhäuser in höchster Bauqualität und moderner Bauweise entstehen. Es war ein langer Weg bis zum Richtfest Ende Juni 2019. Die ersten Gespräche der Gemeinde mit den damaligen Eigentümern reichen bis ins Jahr 2008 zurück. Die Projektplanung zog sich in die Länge, zwischenzeitlich drohte sogar die Einstellung, bevor dann am 22. Oktober 2017 der Startschuss fiel.

Individuelle Traumimmobilien in Neufahrn Süd

Bau- und Projektleiter Stefan Bock

Im Neubaugebiet Neufahrn Süd entstehen insgesamt rund einhundert neue Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Wohnungen. Davon baut die Tektura Wohnbau GmbH 21 komfortable Reihenhäuser und 14 exklusive Einfamilienhäuser. Auch wenn sich die Häuser von außen ähneln, sind alle Häuser von innen unterschiedlich. Die Tektura Wohnbau GmbH plant und baut immer individuell, die Käufer sind von Anfang an in die Planung mit eingebunden, und jeder Bauherr bekommt sein persönliches Traumhaus. Das beginnt mit dem Grundriss, geht weiter bei der Ausgestaltung der Fenster, Türen und Böden bis hin zur Auswahl der Fliesen und der sanitären Anlagen. Die Tektura Wohnbau GmbH baut nach den neuesten Energiestandards in gesunder Niedrigenergiebauweise. Die beiden Geschäftsführer legen allergrößten Wert auf Individualität und Qualität.

Mit Freude bauen

Immobilienfachmann Gerd Kufner

"Mit Freude bauen" - so lautet die Firmenphilosophie der Tektura. Der Bauträger, bei dem der Kunde dem Namen Tektura gemäß alles unter einem Dach bekommt, gestaltet Ein-, Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser ganz individuell und in nachhaltiger und ökologischer Bauweise nach den neuesten Energiestandards. Von der Projektentwicklung bis zur schlüsselfertigen Übergabe bekommt der Bauherr ein Komplettpaket aus einer Hand. Aber auch bei der Renovierung und Sanierung von Bestandsimmobilien steht die Tektura dem Bauherrn mit ihrer 15-jährigen Erfahrung zur Seite. So hat Tektura zum Beispiel die Kernsanierung des Hotels Bayerischer Hof in Freising realisiert. Das denkmalgeschützte Ensemble aus dem Jahr 1820 mit 70 Zimmern wurde unter laufendem Betrieb in drei Bauabschnitten entkernt und schlüsselfertig modernisiert.

Zusammenarbeit mit ortsansässigen Handwerkern

Das Tektura-Team

Im Laufe der letzten 15 Jahre hat sich die Tektura Wohnbau GmbH einen Stamm von zuverlässigen ortsansässigen Handwerksfirmen aufgebaut. Die Handwerker kommen größtenteils direkt aus Neufahrn oder aus der näheren Umgebung, kennen sich und arbeiten somit Hand in Hand. Das hat sich bei einem so ambitionierten Projekt wie Neufahrn Süd bewährt, das ohne einen zuverlässigen Handwerkerstamm kaum machbar gewesen wäre, zumindest nicht in der kurzen Zeit und in dieser hohen Qualität. Daher bedankten sich beide Geschäftsführer während des Richtfestes ausdrücklich bei den Handwerkern und allen beteiligten Firmen für die herausragende Zusammenarbeit.

Richtfest Neufahrn Süd

Das Richtfest wurde am 28. Juni 2019 mit über 300 Gästen gefeiert. Neben den Handwerkern und den am Projekt beteiligten Firmen waren die Verkäufer der Grundstücke, die neuen Eigentümer, Nachbarn und Vertreter der Gemeinde eingeladen. Der zweite Bürgermeister von Neufahrn, Hans Mayer, gratulierte anlässlich des Richtfestes den beiden Geschäftsführern und lobte die gefällige Bebauung des Neubaugebietes und die schnelle Realisierung des Bauvorhabens.

Ausblick in die Zukunft

Neufahrn Süd ist das bislang größte Projekt der Firmengeschichte. Darüber hinaus gibt es aber auch schon Pläne für die Zukunft: Die Tektura Wohnbau GmbH plant in Neufahrn ein weiteres Großprojekt im Neubaugebiet Trentiner Straße, wo vor allem Einfamilien- und Doppelhäuser entstehen sollen. Der Baubeginn wird voraussichtlich im Jahr 2021 sein. Vorher gibt es noch einige interessante Bauprojekte in Freising und Hallbergmoos. Man darf gespannt sein!

Petra Henning

Tektura Wohnbau GmbH hat doppelten Grund zu feiern: Impressionen

Kontakt:

Tektura Wohnbau GmbH
Marktplatz 4e
D-85375 Neufahrn
Telefon 0 81 65 / 92 42 48
E-Mail info@tektura-wohnbau.de
Web https://tektura-wohnbau.de/

Ansprechpartner:
Herr Stefan Bock (Geschäftsführer)
Herr Gerd Kufner (Geschäftsführer)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldunfälle nehmen durch Klimawandel zu: Studenten üben den Notfall im Freisinger Forst 
In acht Monaten sind in Bayern 25 Menschen bei Waldarbeiten ums Leben gekommen. Damit angehende Forstingenieure für den Notfall gewappnet sind, gab es kürzlich eine …
Waldunfälle nehmen durch Klimawandel zu: Studenten üben den Notfall im Freisinger Forst 
Verkehr in Eching: Jenseits der Kapazitätsgrenzen
So umfassend wie selten zuvor bekamen Echings Gemeinderäte jüngst einen Überblick über die Verkehrsbewegungen im Ort - serviert von Robert Ulzhöfer vom Büro …
Verkehr in Eching: Jenseits der Kapazitätsgrenzen
Freisinger Kitas stellen sich vor: Alle Info-Tage im Überblick
Für Eltern ist es ein großer Schritt, wenn ihr Kind in die Kita kommt. An diesen Tagen können sie sich zuvor vor Ort ein Bild machen:
Freisinger Kitas stellen sich vor: Alle Info-Tage im Überblick
Asylhelfer beklagen kühle Härte und zu viel Bürokratie in  Behörden
Sie haben tagtäglich mit den Folgen der Flüchtlingswelle der Jahr 2015 und 2016 zu tun. Und damit fühlen sie sich ziemlich allein gelassen. Drei Mitglieder des Zollinger …
Asylhelfer beklagen kühle Härte und zu viel Bürokratie in  Behörden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.