Theatersaison im Neufahrner Kino startet wieder

Neufahrn – Das Cineplex Neufahrn zeigt am Donnerstag, 1., und Sonntag, 4. September, „One Man, Two Guvnors“, eine Übertragung aus dem National Theatre London. Zum Auftakt der Theatersaison sehen die Besucher ein Stück, das als eine der witzigsten Produktionen des National Theatre gilt.

„Zwerchfell erschütternd genial“ schrieb die Presse über Richard Beans übermütige Neuinterpretation von Goldonis The Servant of Two Masters: Übertragen ins Brighton der Sechzigerjahre arbeitet Bean mit typisch englischem Humor, ausgefeiltem Wortwitz und der erfrischend choreografierten Bühnenpräsenz, wenn er seine Hauptfigur, den Diener Francis Henshall, turbulent zwischen zwei Arbeitgebern mit sehr gegensätzlichen Interessen hin und her scheucht.

Zu sehen ist „One Man, Two Guvnors“ im Cineplex Neufahrn in einer Aufzeichnung am Donnerstag, 1. September, 20 Uhr und in der Sonntagsmatinee am 4. September um 12.45 Uhr. Eintrittskarten sind zum Preis von zwölf Euro unter www.cineplex.de/neufahrn und an der Kinokasse erhältlich. Der Vorverkauf für die weiteren Vorstellung ist online bereits gestartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Messlatte der Jung-Forscher liegt auf Welt-Niveau
Der Wissenschaftspreis Weihenstephan der Stadt Freising genießt hohes Renommee. Das machten die Beteiligten bei der Verleihung im Rathaus deutlich. Die zum fünften Mal …
Die Messlatte der Jung-Forscher liegt auf Welt-Niveau
Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Toll gelaufen sind rund 430 Kinder und Jugendliche – nämlich die Klassen eins bis acht der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße – für einen guten Zweck. Und …
Aus „erlaufenen“ 8684 werden bald 35000 Euro
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Viel zu Europa, nichts zu Hamburg: Der Bürgermeister der Hansestadt, Olaf Scholz, war gestern in der Orangerie in Freising zu Gast. Er legte das Augenmerk in seiner Rede …
Freising: Hamburgs Bürgermeister Scholz hält ein Plädoyer für die EU
Der Steg im Süden wackelt noch
Im ersten Anlauf war das Projekt Isarsteg Süd vor vier Jahren gescheitert. Jetzt folgt der zweite Anlauf. Aber erneut gibt es hohe Hürden – und es regt sich Widerstand.
Der Steg im Süden wackelt noch

Kommentare