Sieben-Prozent-Hürde übersprungen

Transgourmet-Gegner erfolgreich: Über 2800 Unterschriften gesammelt

Freising - TransgourNee hat die erforderlichen Stimmen für ein Bürgerbegehren beisammen. Das teilte Markus Kelnhofer am Wochenende mit.

Die Gegner des Projekts Transgourmet in den Freisinger Clemensänger haben die erforderliche Zahl an Unterschriften für ein Bürgerbegehren zusammen. Laut Mitteilung von Markus Kelnhofer von der Initiative „TransgourNee“ hat man etwa 2800 Stimmen gegen die Ansiedlung des Logistikers gesammelt. Das seien circa 8,2 Prozent der Freisinger Wahlberechtigten (erforderlich sind sieben Prozent). Damit habe man etwa einen Stimmen-Puffer von zehn Prozent, betonte Kelnhofer. Die Unterschriften sollen kommenden Samstag an Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher übergeben werden. Am gleichen Tag sammelt man in der Innenstadt an einem Infostand noch weitere Unterschriften gegen das Großprojekt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Schrecken vom Bahnhofsvorplatz
Über Monate hinweg trieb er sein Unwesen vor allem auf dem Bahnhofs-Vorplatz, beleidigte und schlug wild um sich. Jetzt hat sich ein an Schizophrenie leidender …
Der Schrecken vom Bahnhofsvorplatz
Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen

Kommentare