+
Tüchtig Geld gesammelt: Die Klöpfelkinder haben heuer in Mintraching 1250 Euro zusammenbekommen. 

Spenden für den guten Zweck 

Über 1000 Euro gesammelt: Viel Lob für die Klöpfelkinder

Das Klöpfeln im Advent hat eine jahrzehntelange Tradition in Mintraching. Heuer waren die Kinder wieder unterwegs - wenn auch weniger als noch anno dazumal.

Mintraching– Bis vor Jahren noch zogen ganze Gruppen durch die Dörfer, um Geld für eine dereinst von Ordensschwester Sigmunda ins Leben gerufenen Kinderhilfsorganisation in Ecuador zu sammeln. Später kamen dann noch Spenden für das Projekt „Omnibus“ in München dazu, das es Eltern schwerkranker Kinder ermöglicht, in unmittelbarer Nähe der Klinik zu übernachten.

Ganz so viele Kinder sind heutzutage nicht mehr, die im Advent für den guten Zweck um die Häuser ziehen. Betreuerin Brigitte Brandmeier sprach bei der Spendenübergabe im Alten Schulhaus von einem knappen Dutzend Klöpfelkindern. Nicht alle waren da, um sich das Lob der Offiziellen für die stolze ersungene Summe in Höhe von 1250 Euro abzuholen – nebst einer ganzen Batterie von Faschingskrapfen, die Bürgermeister Franz Heilmeier, respektive die Gemeinde gestiftet hatte.

Das Lob für den Einsatz beim Klöpfeln kam vor allem von Pfarrer Otto Steinberger (Kinderhilfe in Quito, Ecuador) und Bruder Bernd (Omnibus, München). Beide stellten ihre Hilfsorganisationen und deren Bandbreite vor, beide bedankten sich recht herzlich und im Namen der Hilfsbedürftigen für das Engagement. Auch Heilmeier lobte das Werk. Er sagte zu den Klöpfelkindern: „Was für eine wunderbare Sache für einen guten Zweck zu sammeln.“ 

Alexander Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gekenterte Kanuten mit Seilwinde gerettet
Aus einem lustigen Betriebsausflug in Kanus wurde am Samstag am späten Nachmittag plötzlich eine lebensgefährliche Situation: Zwei der Boote kenterten – und zwei der …
Gekenterte Kanuten mit Seilwinde gerettet
So wundervoll klingt ein Jahr
Mit Joseph Haydns spätklassischem Alterswerk „Die Jahreszeiten“ in einer konzentrierten Fassung begeisterten der Chor Cantus Eho, das Kammerorchester Eching und als …
So wundervoll klingt ein Jahr
Eine Show der Extraklasse
Handys aus, Haarspray raus! Der dritte Freisinger Musicalsommer gab sich bunt. Knallbunt. Und das nicht nur durch Bühnenbild und Beleuchtung. „Hairspray“ war ein …
Eine Show der Extraklasse
Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein
Frauen, die sich keine Verhütung leisten können, bekommen Hilfe vom Landkreis Freising. Sie können beantragen, dass die Kosten für ihre Verhütungsmittel übernommen …
Landkreis Freising richtet Fonds für Verhütungsmittel für Bedürftige ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.