Das Opfer wurde verletzt

Überfall auf 31-jährigen Freisinger in Neufahrn: Drei Täter gesucht

  • schließen

Ein Freisinger (31) wurde am Donnerstagabend in Neufahrns Ortsmitte Opfer eines Überfalls. Die drei Täter konnten unerkannt flüchten - nicht, ohne den Mann zu verletzen.

Der 31-Jährige war am späten Donnerstagabend, gegen 22.10 Uhr, vom Marktplatz Neufahrn in Richtung Rudi-Ismayr-Straße unterwegs. Drei Männer sprachen ihn am Ende des Platzes auf Zigaretten an. Der Ton änderte sich aber binnen Sekunden: Sie forderten Geld von ihm und drohten ihm. Dadurch eingeschüchtert, gab der 31-Jährige den Tätern einen kleinen Geldschein. 

Doch das reichte den Unbekannten noch nicht: Sie griffen den Freisinger an - und der wurde dabei leicht verletzt, unter anderem mit einer kleinen Schnittwunde. Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen von der Polizei Neufahrn wegen räuberischer Erpressung übernommen. Zeugen sollen sich deshalb bei den Erdingern unter Tel. (08122) 9680 melden. 

Das Opfer steht unter Schock. Wie es seitens der Polizei heißt, werden in die Täterbeschreibung die gesicherten Informationen aufgenommen. Hautfarbe des 2. und 3. Täters sowie die Sprache der drei seien den Beamten zufolge nicht bekannt. 

Täterbeschreibung

  • 1. Täter: 20 - 25 Jahre, 170 - 175 cm, dunkle Haut, kein Bart, keine Brille, trug eine rote Kappe, eine dunkle Sporthose und dunkle Jacke
  • 2. Täter: 20 - 25 Jahre, 170 cm, kurze dunkle Haare, 3-Tagesbart, keine Brille, trug schwarzen Kapuzenpulli, dunkelblaue Jeans und Turnschuhe
  • 3. Täter: 20 - 25 Jahre, 170 cm, trug schwarzen Kapuzenpulli, blaue oder schwarze Jeans

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare