+
Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B11 bei Pulling wurden zwei Frauen schwer verletzt.

Auf Gegenfahrbahn geraten

B11: Frauen (22 und 45) bei Unfall schwer verletzt

Freising - Vollsperrung der B11: 50 Helfer von Feuerwehr und Polizei, mehrere Rettungswagen sowie ein Hubschrauber waren am Samstag bei einem schweren Unfall auf der Bundestraße im Einsatz. Auf Höhe des Pullnger Weihers hatte ein Zusammenstoß zwei Schwerverletzte gefordert.

Es war gegen 17.30 Uhr, als andere Verkehrsteilnehmer den Unfall bei der Polizei Freising gemeldet hatten und die Einsatzmannschaften mit ihren Wagen ausgerückt waren: In zwei völlig demolierten Autos waren zwei Frauen (22 und 45 Jahre alt) schwer verletzt worden.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei war die 22-jährige Freisingerin, die mit ihrem Seat aus Richtung Achering gekommen war. in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn abgedriftet. Warum sie aus der Spur gekommen war, ist bislang noch nicht geklärt, bestätigte gestern Polizeihauptkommissar Dieter Weidner von der Polizeiinspektion Freising. Auf der Gegenfahrbahn war ihr Seat frontal in den entgegenkommenden BMW einer Münchnerin (45) gekracht.

Die 22-Jährige wurde in ihrem Seat eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Die Feuerwehr leuchtete die Bundestraße für die Landung des Helikopters mit Strahlern auf den Einsatzwagen aus. Die B 11 war zu diesem Zeitpunkt bereits komplett gesperrt worden.

Unfall auf der B11 - zwei Frauen schwer verletzt

Unfall auf der B11 - zwei Frauen schwer verletzt

Die BMW-Fahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie erlitt nach dem derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei diverse Prellungen und ein Schleudertrauma. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Freising gebracht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von gut 30 000 Euro. Die B 11 war während Bergung und Unfallaufnahme bis kurz nach 21 Uhr total gesperrt. Neben der Polizei und der Hubschrauberbesatzung waren die Feuerwehren Freising, Pulling und Achering mit 50 Einsatzkräften, zwei Notärzte, mehrere Rettungswagen sowie die Straßenmeisterei Freising im Einsatz. Die genaue Unfallursache wird derzeit noch ermittelt, teilte die Polizei Freising mit.

Pech hatte ein FFW-Mann (33) aus Freising, der zum B11-Unfall alarmiert worden war. Auf der Dallerstraße krachte auf dem Weg zur Wache ein Mercedesfahrer (24) in seinen Benz, der ihm von der Kölblstraße kommend die Vorfahrt genommen hatte. Beide Fahrer blieben unverletzt. Schaden: 22.00 Euro.

Wolfgang Schnetz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorfstraße soll noch vor 2021 zur verkehrsberuhigten Zone werden
Schlaglöcher und marode Stellen: Die tägliche Belastung hat Spuren an der Langenbacher Dorfstraße hinterlassen. Nun reagieren die Verantwortlichen.
Dorfstraße soll noch vor 2021 zur verkehrsberuhigten Zone werden
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Auf Google Maps wurde der Fluss kurzerhand umbenannt. In allen vier …
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte auf einmal ganz anders aus
Lebenswichtige Medikamente ausverkauft - Apothekerin schlägt Alarm: „Jeden Tag fünf schwere Fälle“
Immer öfter sind für Patienten lebensnotwendige Medikamente in bayerischen Apotheken ausverkauft - auch in Freising. Schuld ist die Herstellung in Billiglohnländern.
Lebenswichtige Medikamente ausverkauft - Apothekerin schlägt Alarm: „Jeden Tag fünf schwere Fälle“
Jacken, Decken, Essen und Co.: Enzelhausenerin (29) sammelt für Obdachlose
Für Yasmin Fischer aus Enzelhausen ist es „eine Herzensangelegenheit“, Bedürftigen zu helfen. Deshalb hat sie vor zwei Jahren eine Aktion für Obdachlose in München …
Jacken, Decken, Essen und Co.: Enzelhausenerin (29) sammelt für Obdachlose

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion