Unfall in Neufahrn: Kind verletzt

Neufahrn - Zu einem Unfall kam es am Samstag gegen 14.45 Uhr auf der Christl-Cranz-Straße in Richtung Massenhausen. Zwei Pkw prallten zusammen - ein zehnjähriger Bub trug leichte Verletzungen davon.

Ein 24-jähriger Fabrikarbeiter fuhr am Samstagnachmittag mit seinem Smart auf der Christl-Cranz-Straße in Richtung Massenhausen. An der Kreuzung zur Äußeren Fürholzer Straße wollte er nach links abbiegen. Hier übersah er einen entgegenkommenden 54-jährigen Ofensetzer aus Germering. Dieser konnte seinen Honda Civic nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zur Kollision. Durch den Aufprall wurde der Smart um seine eigene Achse gedreht. Die Airbags der beteiligten Pkw lösten aus. Die Fahrzeugfronten der Fahrzeuge wurden erheblich deformiert. Es entstand jeweils Totalschaden. 

Der zehnjährige Enkel des Geschädigten saß zum Unfallzeitpunkt auf den Beifahrersitz. Er erlitt durch den Aufprall Prellungen im Brustbereich und musste vor Ort durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Die Christl-Cranz-Straße musste für zirka eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Neufahrn gebunden. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst entfernt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganz Freising hat den Tunnelblick
In einer kleinen Nische wacht die Holzfigur der Heiligen Barbara über die Arbeiten. Doch die Mineure, die sich bereits 30 Meter unter Vötting vorgegraben haben, …
Ganz Freising hat den Tunnelblick
Radler sollen Vorrang haben
Ihr Botschaft war deutlich zu sehen: Mit einem zehn Meter breiten Banner überspannten grüne Mitglieder des Stadtrats, Ortsverbands und engagierte Radler nun die …
Radler sollen Vorrang haben
Darum ist Freising die jüngste Stadt Bayerns
Für junge Menschen steht Bayern neben Baden-Württemberg und dem Nordwesten Deutschlands als Wohnort besonders hoch im Kurs.
Darum ist Freising die jüngste Stadt Bayerns
Einer, der fehlen wird
Dass Pfarrer Heinz Winkler beliebt ist in Allershausen, das wusste man. Aber bei seiner Verabschiedung zeigte sich deutlich: Dieses Verhältnis zwischen Gemeinde und …
Einer, der fehlen wird

Kommentare