+
Wer mit den deutschen Verkehrsregeln auf Kriegsfuß steht , kann sich auch schnell im Gefängnis wiederfinden.

Unfallflüchtiger am Flughafen geschnappt

Aus dem Verkehr gezogen

  • schließen

Freising - Er war praktisch doppelt auf der Flucht. Zuerst hatte sich ein per Haftbefehl gesuchter 60-Jähriger unerlaubt nach einem Unfall aus dem Staub gemacht, danach ins Ausland nach Tunis abgesetzt und so der Strafverfolgung entzogen. Aber jetzt ging er Bundespolizisten am Flughafen ins Netz.

Der Wahl-Augsburger (60) war wohl in der Vergangenheit öfter vom Pech verfolgt und nicht nur einmal an einem Verkehrsunfall beteiligt, schreibt die Bundespolizei am Flughafen: „So weit nichts Besonderes.“ Aber der gebürtige 60-jährige Tunesier machte sich zumindest in zwei dokumentierten Fällen der Jahre 2008 und 2012 nach Unfällen aus dem Staub, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Anscheinend hatte er sich nach dem letzten Vorfall nicht nur schnell vom Unfallort, sondern auch aus Deutschland abgesetzt, bevor die deutsche Gerichtsbarkeit seiner habhaft werden konnte. Deshalb hatte das Amtsgericht in Augsburg per Untersuchungshaftbefehl nach dem Landsberger gesucht, heißt es im Pressebericht.

Als der 60-Jährige nun wieder nach Jahren aus seinem Geburtsland im Erdinger Moos ankam, zogen ihn Bundespolizisten bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus dem Verkehr; die Handschellen klickten. Anschließend übergaben die Bundespolizisten den Festgenommenen an ihre Kollegen von der Polizeidirektion Augsburg. Diese haben den Verkehrssünder dem Haftrichter vorgeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare