+

In Moosburg und Mauern

Vandalen über Weihnachten unterwegs: Häuser mit Eiern und Steinen beworfen

  • schließen

Vandalen waren in Moosburg und Mauern unterwegs. Gleich mehrere Gebäude bewarfen sie mit Eiern und Steinen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Moosburg/Mauern - In der Zeit von Donnerstag bis Samstag wurde laut Polizei auf dem Mauerner Schlossplatz die Tür des dortigen Salettl aus der Verankerung gerissen. Die Täter drangen in das Gebäude ein und entzündeten auf dem Holztisch Feuerwerkskörper. Außerdem wurde das Gemeindehaus mit Eiern beworfen. Gesamtschaden: 3000 Euro. 

Über die Weihnachtsfeiertage wurde auch die Schule in Mitleidenschaft gezogen: Unbekannte bewarfen sie mit faustgroßen Steinen, so dass der Putz abbröckelte. Schaden hier: 500 Euro. 

Und der letzte Fall: In Moosburg wurde in der Nacht zum Mittwoch das Einfamilienhaus in der Blütenstraße 24 mit Eiern beworfen. Zeugenhinweise erbittet die Moosburger Polizei unter Tel. (0 87 61) 3 01 80.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Sprechstunde in Freising unterstützt junge Erwachsene mit Suchtproblemen
Der Freisinger Verein „Prop – Die Wegbereiter“ bietet unter dem Motto „Jugend ist jetzt“ eine Sprechstunde für Jugendliche an, die mit Suchtmitteln in Berührung gekommen …
Diese Sprechstunde in Freising unterstützt junge Erwachsene mit Suchtproblemen
Das Problem mit dem „gefangenen Raum“
Die Schützengesellschaft Jarzt-Appercha von 1914 und der Schützenverein „Arminia Lauterbach“ wollen beide ihren Schießraum auch für andere Vereinsveranstaltungen für …
Das Problem mit dem „gefangenen Raum“
15-Jährige tagelang vergewaltigt: Ein Verdächtiger (28) aus Freising
Der Fall schlug hohe Wellen. Seit Ende September ermitteln die Polizei München und die Staatsanwaltschaft gegen sechs junge Männer, alles anerkannte Asylbewerber aus …
15-Jährige tagelang vergewaltigt: Ein Verdächtiger (28) aus Freising
Radlerin stürzt auf Ausweichroute zur Molkerei – Beschwerde bei der Stadt bringt nichts
Auf der Ausweichroute von der Molkerei nach Freising stürzt eine Radlerin schwer. Nun kämpft sie bei der Stadt für eine bessere Beleuchtung – doch bislang ohne Erfolg.
Radlerin stürzt auf Ausweichroute zur Molkerei – Beschwerde bei der Stadt bringt nichts

Kommentare