+

In Moosburg und Mauern

Vandalen über Weihnachten unterwegs: Häuser mit Eiern und Steinen beworfen

  • schließen

Vandalen waren in Moosburg und Mauern unterwegs. Gleich mehrere Gebäude bewarfen sie mit Eiern und Steinen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Moosburg/Mauern - In der Zeit von Donnerstag bis Samstag wurde laut Polizei auf dem Mauerner Schlossplatz die Tür des dortigen Salettl aus der Verankerung gerissen. Die Täter drangen in das Gebäude ein und entzündeten auf dem Holztisch Feuerwerkskörper. Außerdem wurde das Gemeindehaus mit Eiern beworfen. Gesamtschaden: 3000 Euro. 

Über die Weihnachtsfeiertage wurde auch die Schule in Mitleidenschaft gezogen: Unbekannte bewarfen sie mit faustgroßen Steinen, so dass der Putz abbröckelte. Schaden hier: 500 Euro. 

Und der letzte Fall: In Moosburg wurde in der Nacht zum Mittwoch das Einfamilienhaus in der Blütenstraße 24 mit Eiern beworfen. Zeugenhinweise erbittet die Moosburger Polizei unter Tel. (0 87 61) 3 01 80.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare