SS-Runen, "88" und Hakenkreuze

Vandalismus in Neufahrn: Grabsteine mit Hakenkreuzen besprüht

Neufahrn - Ein Vandale hat am Neufahrner Friedhof zwölf Grabsteine und das Leichenhaus mit Hakenkreuzen und weiteren verfassungswidrigen Zeichen besprüht.

Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zu Sonntag am Friedhof in Neufahrn an der Robert-Koch-Straße insgesamt zwölf Grabsteine und das Leichenhaus besprüht. Laut Polizei wurden Hakenkreuze, SS-Runen und die Zahl „88“ mit rosa Farbe aufgesprüht. Gegen den Unbekannten wird wegen Sachbeschädigung, Störung der Totenruhe und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Hinweise bitte an die PI Neufahrn unter Tel. (0 81 65) 9 51 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Es ist nur ein altes, kleines Haus, doch es steht an zentraler Stelle – und birgt großen Zündstoff: Bei dem Gebäude Am Wörth 34 prallen die Interessen zwischen der …
Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Auch dieses Jahr findet wieder das Freisinger Volksfest statt. Wer wird diesmal Volksfestmadl? Hier könnt ihr euch bewerben!
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Altgedient und gut in Schuss gegen historisch und museumsreif – so könnte man den beschlossenen Austausch zweier Feuerwehrautos beschreiben, die nach ihrer …
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. …
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare