SS-Runen, "88" und Hakenkreuze

Vandalismus in Neufahrn: Grabsteine mit Hakenkreuzen besprüht

Neufahrn - Ein Vandale hat am Neufahrner Friedhof zwölf Grabsteine und das Leichenhaus mit Hakenkreuzen und weiteren verfassungswidrigen Zeichen besprüht.

Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zu Sonntag am Friedhof in Neufahrn an der Robert-Koch-Straße insgesamt zwölf Grabsteine und das Leichenhaus besprüht. Laut Polizei wurden Hakenkreuze, SS-Runen und die Zahl „88“ mit rosa Farbe aufgesprüht. Gegen den Unbekannten wird wegen Sachbeschädigung, Störung der Totenruhe und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Hinweise bitte an die PI Neufahrn unter Tel. (0 81 65) 9 51 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächtlicher Streit auf der Straße: Nandlstädter (25) muss ins Krankenhaus
Nandlstadt - Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es in der Nacht zum Sonntag, gegen 1 Uhr, in der Marktstraße in Nandlstadt gekommen. Dabei wurde ein 25-jähriger …
Nächtlicher Streit auf der Straße: Nandlstädter (25) muss ins Krankenhaus
Ein Pflegekind mit uralten Ahnen
Freising ist eine alte Stadt, man hält viel auf Traditionen. Gleichzeitig vollzieht sich derzeit ein großer Umbau, tut sich auch auf dem Domberg Einiges. Symbolisch für …
Ein Pflegekind mit uralten Ahnen
Die Stadt der „Grünen Hänge“
Von Weihenstephan über den Domberg bis hin zum früheren Klosterort Neustift durchziehen die „Grünen Hänge“ die Stadt. Wie sehr Freisings Stadtbild von diesen Hängen …
Die Stadt der „Grünen Hänge“
Per Du mit dem Papst
Über das Leben eines Papstes weiß man viel. Seine Vita, die Stationen seines Lebens sind bekannt. Da ist es ein Segen, wenn man wie Freising mit Prälat Walter Brugger …
Per Du mit dem Papst

Kommentare