Fast 40 Jahre war Fritz Tremmel im Einsatz. Nun wurde er von Ulrike Gietl verabschiedet. vhs

Vhs verabschiedet musikalisches Urgestein

Neufahrn - Hunderte von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hat er in fast 40 Jahren an die Musik herangeführt - nun hat Fritz Tremmel als einer der dienstältesten Dozenten der Volkshochschule Neufahrn offiziell seine Lehrtätigkeit beendet. Bei einem Treffen für alle Kursleiter dankte Vhs-Chefin Ulrike Gietl dem Musiker für sein großes Engagement über eine so lange Zeit und überreichte ihm ein Abschiedsgeschenk.

Das Multitalent unterrichtete hauptsächlich Gitarre, aber auch Blasinstrumente und Keyboard. Seine Schüler waren zwischen acht und 70 Jahre alt und anfangs - in den 80ern - sehr zahlreich. Mit der Zeit habe er jedoch den Geburtenrückgang gespürt und auch die Einführung des achtjährigen Gymnasiums, so Tremmel. Doch er sei der Vhs treu geblieben, denn diese Aufgabe sei ihm zunehmend „ans Herz gewachsen“.

2011 gründete der Instrumentallehrer unter dem Dach der Vhs die Band „Teenies & Grufties“, die zwei Generationen vereinte. Inzwischen hat sich die Gruppe mit etlichen Auftritten bei Kulturveranstaltungen etabliert und von ihrem Leiter gelöst. Die Mitglieder haben zum Teil gewechselt, auch der Name „Just for Fun“ ist neu. „Bei diesem Projekt gab Fritz Tremmel den Mitwirkenden das nötige Rüstzeug, so dass sie sich selbständig weiterentwickeln konnten - ein tolles Beispiel für den Auftrag der Volkshochschule“, so Gietl.

Zuvor hatte Wolfgang Voigt als Vorsitzender der Vhs Neufahrn die knapp 40 Dozenten im Gasthof Maisberger begrüßt. Ohne deren Kompetenz seien die Vielfalt der Kurse und die erfolgreiche Arbeit der Erwachsenenbildung undenkbar, erklärte er. Wer übrigens Interesse an einer Dozententätigkeit hat, kann sich - mit Themenvorschlägen und einem kurzen Lebenslauf - per Mail (office@vhs-neufahrn.de) oder telefonisch (0 81 65-73 61) melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
Volkmannsdorf - Er hinterlässt der Nachwelt unzählige Bilder, Skulpturen und Mosaike: Im Alter von 81 Jahren ist jetzt der Volkmannsdorfer Maler Georg Schönberger …
Georg Schönberger (†): Ein Künstler, der stets erdverbunden geblieben ist
„Wer sonst, wenn nicht wir?“
Es fehlt an Personal, Geld und Zeit. Immer mehr Aufgaben haben Lehrer zu bewältigen – die Akzeptanz und der Respekt lassen aber zu wünschen übrig, moniert die …
„Wer sonst, wenn nicht wir?“
BMW-Fahrer (22) kommt von Straße ab und benötigt Rettungshelikopter
Mauern - Nach einem Unfall mit seinem BMW bei Mauern musste ein 22-Jähriger per Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden. Am Wagen entstand Totalschaden.
BMW-Fahrer (22) kommt von Straße ab und benötigt Rettungshelikopter
Sozialhilfeempfängerin findet 26.000 Euro - und bringt sie zur Polizei
Freising - Eine Freisingerin, selbst bedürftig, hat 26.000 Euro gefunden - und zur Polizei gebracht. Dort zollt man der ehrlichen Finderin großen Respekt.
Sozialhilfeempfängerin findet 26.000 Euro - und bringt sie zur Polizei

Kommentare