dpa

Verfolgungsjagd auf der A 92

Mit 210 Sachen  vor Polizei geflüchtet

Eine rasante Verfolgungsjagd gab es am Wochenende auf der A 92 zwischen einem Motorradfahrer und der Polizei. Der Biker war mit  bis zu 210 Stundenkilometern unterwegs. Nach zehn Kilometern gefährlicher Fahrt war Schluss. Er musste seinen Führerschein abgeben.

Freising - Der Zivil-Streife der Verkehrspolizei Freising war der 57-jährige Kradfahrer aus dem Landkreis Freising aufgefallen weil er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit Richtung Deggendorf unterwegs war. Bei dem Versuch, den Raser anzuhalten, gab dieser Fersengeld und flüchtete. Obwohl nur 100 km/h erlaubt waren, fuhr er bis zu 210 Stundenkilometer schnell, überholte rechts, auch zwischen den Fahrzeugen, und auf der Standspur. Dabei mussten mehrere Autos ausweichen  und abbremsen, um eine Katastrophe zu verhindern. Letztendlich konnte der Kradfahrer nach zehn Kilometern Verfolgungsjagd kurz vor der Anschlussstelle Freising-Ost angehalten werden.

Fazit: Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sofort sichergestellt. Der Fahrer wird wohl längere Zeit zu Fuß gehen müssen und hat mit einer empfindlichen Geldstrafe zu rechnen, meldet die Verkehrspolizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“

Kommentare