Verkehrsinsel ein zu großes Hindernis

Hallbergmoos - Ein 42-Jähriger hat es am Montag nicht geschafft, mit seinem Brummi eine Hallbergmooser Verkehrsinsel zu "meistern". Bei 2,3 Promille kein Wunder.

Als er am Montag gegen 9.30 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine die Verkehrsinsel an der Ludwigstraße passieren wollte, blieb ein Slowake (42) an einem Verkehrsschild hängen. Wie sich zeigte, dürfte die Ursache in den fast 2,3 Promille liegen, die der Brummifahrer im Blut hatte. Dessen Führerschein wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Die Spedition aus der Slowakei musste einen Ersatzfahrer schicken, um ihren vollgetankten Lkw-Fahrer herauszulösen. An der Verkehrsinsel entstand Sachschaden von 1000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger Zug-Pendler dürfen auf Verbesserungen hoffen: Das ist ab 2024 geplant
Alles soll besser werden: Die neuen Züge der Bayerischen Eisenbahngesellschaft sollen ab Ende 2024 öfter fahren, komfortabler werden und barrierefrei sein. 
Freisinger Zug-Pendler dürfen auf Verbesserungen hoffen: Das ist ab 2024 geplant
m-Brace zündet dreistündiges Feuerwerk in Leonhardsbuch
So viel ausgelassene Gaudi hatte das Feuerwehrhaus Leonhardsbuch lange nicht gesehen: m-Brace, die Band aus Marzling, war nach vier Jahren wieder zu Gast und heizte den …
m-Brace zündet dreistündiges Feuerwerk in Leonhardsbuch
Flughafen: Russe wegen sexueller Belästigung verhaftet
Am Flughafen klickten die Handschellen: Die Polizei verhaftete eines Russen, der wegen sexueller Belästigung und Morddrohungen gesucht wurde.
Flughafen: Russe wegen sexueller Belästigung verhaftet
VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt
Der Schatten von Auschwitz fällt auch auf Freising: Auch von hier wurden Juden in Konzentrationslager gebracht. Immerhin eine gute Nachricht gab es auf der …
VVN-BdA erinnert an Holocaust-Opfer aus Freising - Demo von Neonazis abgesagt

Kommentare