+
Sechs Freunde einer zweiten Stammstrecke: Klaus-Dieter Josel (Konzernbeauftragter Deutsche Bahn), Marcel Huber (Leiter Staatskanzlei), Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Bahnchef Rüdiger Grube und der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents (v. l. ).

Hoher Besuch

Verkehrskonferenz in Hallbergmoos: Ein Ballungsraum und seine Probleme 

Hallbergmoos - Hochrangig besetzt war am Montag eine Verkehrskonferenz der CSU Oberbayern in Hallbergmoos: Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bahnchef Rüdiger Grube diskutierten Landräte und Bürgermeister über Infrastrukturprobleme im Großraum München.

Bis 2030 wird ein Bevölkerungsplus von 300 000 Menschen in Stadt und Umland erwartet, wobei die Region mit einem Plus von 20 Prozent noch stärker wächst als die Landeshauptstadt (zehn Prozent). Als „Quantensprung“ und „vorgezogenes Weihnachtsgeschenk“ begrüßt wurde das Startsignal für die zweite Stammstrecke. Denn drei von vier bayerischen Bahnfahrgästen sind im Ballungsraum München unterwegs – und auch in der Wachstumsregion Freising.

In oberbayerische Straßenbauprojekte fließen aktuell 6,4 Milliarden Euro. Mit dem Ausbau der A 8, der A 99 und dem S-Bahn-nahen Neubau der B 301 in Hallbergmoos sind auch etliche Projekte rund um den Flughafen angesiedelt. Ein wichtiger Schritt, betonte der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents. So könnten Unternehmen in der Region gehalten werden.

Weil Grube zu Streikverhandlungen zurück nach Berlin eilte, hörte er nicht mehr, was Kommunalpolitikern unter den Nägeln brennt: der barrierefreie Ausbau von Bahnhöfen. Dobrindt sicherte eine Bestandsaufnahme zu und betonte, dass noch Fördermittel des Bundes vorhanden sind: „Wir akzeptieren noch Nachmeldungen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nachdem eine Frau in der S-Bahn von einem Hund gebissen wurde, muss der Besitzer sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.
Horror in der S-Bahn: Echingerin muss nach Rottweiler-Attacke ins Krankenhaus 
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
AfD-Funktionäre in „Hitlergruß“-Pose : Diese Nachricht hat quer durch die politische Landschaft in Freising für blankes Entsetzen gesorgt. Eine erste Konsequenz: Markus …
Nach Eklat um Hitlergruß: AfD-Mann kandidiert nicht für den Bezirkstag
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Ernsthaft gezweifelt hatte im Organisationsteam des Hallertauer Bierfestivals niemand, aber dennoch war die Erleichterung vergangene Woche groß: Das Landratsamt hat die …
Aufgrund des Bierfestivals in Attenkirchen: B 301 wird gesperrt
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet
Ein großartiges und imposantes Gemeinschaftswerk der Grund- und Mittelschule nimmt immer mehr Farbe und Gestalt an: eine fünf Meter lange und von zwei Seiten …
Mosaikbänke für Eching: Gemeindegebiet wird aufgewertet

Kommentare