Überraschende Wende? Bericht über erste GroKo-Gespräche 

Überraschende Wende? Bericht über erste GroKo-Gespräche 
+
Sechs Freunde einer zweiten Stammstrecke: Klaus-Dieter Josel (Konzernbeauftragter Deutsche Bahn), Marcel Huber (Leiter Staatskanzlei), Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Bahnchef Rüdiger Grube und der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents (v. l. ).

Hoher Besuch

Verkehrskonferenz in Hallbergmoos: Ein Ballungsraum und seine Probleme 

Hallbergmoos - Hochrangig besetzt war am Montag eine Verkehrskonferenz der CSU Oberbayern in Hallbergmoos: Mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bahnchef Rüdiger Grube diskutierten Landräte und Bürgermeister über Infrastrukturprobleme im Großraum München.

Bis 2030 wird ein Bevölkerungsplus von 300 000 Menschen in Stadt und Umland erwartet, wobei die Region mit einem Plus von 20 Prozent noch stärker wächst als die Landeshauptstadt (zehn Prozent). Als „Quantensprung“ und „vorgezogenes Weihnachtsgeschenk“ begrüßt wurde das Startsignal für die zweite Stammstrecke. Denn drei von vier bayerischen Bahnfahrgästen sind im Ballungsraum München unterwegs – und auch in der Wachstumsregion Freising.

In oberbayerische Straßenbauprojekte fließen aktuell 6,4 Milliarden Euro. Mit dem Ausbau der A 8, der A 99 und dem S-Bahn-nahen Neubau der B 301 in Hallbergmoos sind auch etliche Projekte rund um den Flughafen angesiedelt. Ein wichtiger Schritt, betonte der Hallbergmooser Bürgermeister Harald Reents. So könnten Unternehmen in der Region gehalten werden.

Weil Grube zu Streikverhandlungen zurück nach Berlin eilte, hörte er nicht mehr, was Kommunalpolitikern unter den Nägeln brennt: der barrierefreie Ausbau von Bahnhöfen. Dobrindt sicherte eine Bestandsaufnahme zu und betonte, dass noch Fördermittel des Bundes vorhanden sind: „Wir akzeptieren noch Nachmeldungen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmerzvoller Verlust für Freising
„Wenn man so lange lebt wie ich, hat man wirklich Riesenglück“, sagte Ludwig Haberstetter an seinem 80. Geburtstag. Jetzt, im Alter von 82 Jahren, hat sein Herz zu …
Schmerzvoller Verlust für Freising
Frischer Wind in der Führungsriege
Führungswechsel beim Burschenverein Eching: Nach zwei Jahren gab Vorsitzender Florian Schönigen sein Amt ab. Neuer Chef ist nun Christian Weiß. Auch weitere Posten …
Frischer Wind in der Führungsriege
Haushalt: Ohne Schulen hätte der Landkreis Freising keine Schulden
Müsste man nicht ständig in die Schulen investieren, „wäre der Landkreis ganz schnell schuldenfrei“, sagt Landrat Josef Hauner. Doch man muss investieren. Viel sogar. …
Haushalt: Ohne Schulen hätte der Landkreis Freising keine Schulden
Aussteigen aus Stress und Hektik
„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“: Ganz im Sinne des traditionellen Weihnachtslieds öffnet die Domstadt Freising auch heuer wieder im wahrsten Sinne des Wortes …
Aussteigen aus Stress und Hektik

Kommentare