Verkehrszeichen-Rowdys in Neufahrn unterwegs

Neufahrn - Drei junge Männer beschädigten am Wochenende offenbar mehrere Verkehrszeichen im Gebiet Neufahrn. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Am Sonntag zwischen 00.30 und 1 Uhr beobachtete ein Zeuge drei junge Männer zwischen 20 und 25 Jahren, die vor dem Ärztehaus an der Bahnhofstraße das Rohr eines Verkehrszeichens (Behindertenparkplatz) gewaltsam hin- und herbewegten. Das Rohr brach schließlich oberhalb des Fundamentes ab und sie warfen es samt Schild in einen nahen Garten. Anschließend flüchteten sie und konnten von der herbeieilenden Polizeistreife nicht mehr gestellt werden. Einer der Täter trug eine blaue Jacke mit weißen Streifen auf Brust und Rücken. Ansonsten liegt keine nähere Personenbeschreibung vor. Vermutlich das gleiche Trio verbog in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Rohre mit Verkehrszeichen am Marktplatz. Kurz vor 3 Uhr entdeckte eine Polizeistreife die abgeknickten Metallstangen. Die Schäden werden auf rund 1.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Neufahrn unter Tel. 08165 / 95100 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für einen würdigen Tod
Ein wegweisender Schritt: Der Hospizverein Freising und die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) haben sich in die Reihe der Unterzeichner der Charta zur …
Für einen würdigen Tod
Fußgänger geht über Straße - Autofahrer verprügelt ihn
Wegen einer absoluten Nichtigkeit hat ein 51-jähriger Autofahrer am Freitagmittag in Hallbergmoos einen 42-Jährigen angegriffen und ihm gleich mehrmals ins Gesicht …
Fußgänger geht über Straße - Autofahrer verprügelt ihn
Kuba liegt am Haager Baggerweiher
Es war ein perfekter Abend. Ein laues Lüftchen, glitzerndes Wasser, Sonnenuntergang und leidenschaftliche Latino-Klänge – das achte Sommerkonzert am Haager Weiher …
Kuba liegt am Haager Baggerweiher
Gewappnet, um Beistand zu leisten
An konkrete Orte, zu konkreten Gelegenheiten gehen, Umbrüche mitgestalten. So lautete die zentrale Botschaft von Weihbischof Wolfgang Bischof an die frisch gebackenen …
Gewappnet, um Beistand zu leisten

Kommentare