"Verleumder" ermittelt

Freising - Der Unbekannte, der auf Plakaten den Freisinger OB als "bestechlich" verunglimpft hat, ist ermittelt.

Das war ein rascher Fahndungserfolg der Erdinger Kriminalpolizei. Zwei Wochen, nachdem OB Dieter Thalhammer Anzeige wegen Verleumdung erstattet hatte, gestand der 40-jährige Täter, ein Landkreisbürger, die Tat. Die DIN A 4-Zettel hat er selbst am PC gefertigt und aus "Frust" über den OB, der seiner Ansicht nach zuwenig für die Pullinger Bürger tue, aufgehängt. Konkrete Beweise für seine schweren Anschuldigungen, der OB sei "bestechlich", konnte der Mann nicht vorbringen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte plötzlich ganz anders aus
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Auf Google Maps wurde der Fluss kurzerhand umbenannt. In allen vier …
Riesiger Fehler bei Google Maps verwirrt Einheimische - nun sieht Karte plötzlich ganz anders aus
Thomas Henning (FW) fordert Freund und Amtsinhaber Harald Reents heraus
Die Freien Wähler Hallbergmoos schicken bei der Kommunalwahl einen eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen: Thomas Henning. Das Überraschende: Er tritt gegen seinen …
Thomas Henning (FW) fordert Freund und Amtsinhaber Harald Reents heraus
Freising wird zum „Zukunftsbahnhof“ – als einziger in Oberbayern
Es ist ein Modellprojekt der DB: 16 Bahnhöfe in ganz Deutschland bekommen einen auf die Zukunft ausgelegten Bahnhof. Die Freisinger Station gehört dazu – als einzige in …
Freising wird zum „Zukunftsbahnhof“ – als einziger in Oberbayern
„Es brennt!“ Landwirte diskutieren über Image-Probleme und fehlenden Dialog
Beim jüngsten Landwirtschaftsdialog zwischen Politik und Bauern machten letztere ihrem Unmut Luft. „Es brennt!“, stellte auch MdB Erich Irlstorfer fest.
„Es brennt!“ Landwirte diskutieren über Image-Probleme und fehlenden Dialog

Kommentare