Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Vier Betrunkene am Steuer - einer davon mit 2,6 Promille

Landkreis - Auch nach der Volksfestzeit bleibt Alkohol ein Problem im Straßenverkehr. Gleich vier Verkehrsteilnehmer fielen mit zu viel Alkohol am Steuer am Wochenende im Einsatzgebiet der Verkehrspolizei Freising auf.

Alleine am Sonntag waren es drei Fahrzeugführer, die zu tief ins Glas geschaut hatten. Gegen 3 Uhr wollte ein 22-jähriger Freisinger mit seinem BMW an der Anschlussstelle Moosburg Nord in die Autobahn Richtung Deggendorf einfahren. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über die Ausfahrt und kam in einem Feld zum Stehen. Der Grund für den „Ausflug“ zeigte sich bei der Unfallaufnahme. Der Freisinger hatte 1,8 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Mann musste mit zur Blutentnahme. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt. Gesamtschaden: rund 3000 Euro. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und ein längerer Führerscheinentzug. 

An der AS Schwabing Richtung Nürnberg kontrollierte eine Streife einen Opel um 6.55 Uhr. Der 27-jährige Augsburger hatte 0,9 Promille. Ihn erwartet ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. Um

19.35 Uhr fiel einer Streife auf der Staatsstraße 2053 bei Neufahrn ein Freisinger Audi auf, der in Schlangenlinien fuhr. Der Alkotest zeigte bei dem 63-jährigen Fahrer 1,3 Promille. Er musste mit zur Blutentnahme und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und ein längerer Führerscheinentzug.

Am Freitag gegen 16.30 Uhr stand an der Anschlussstelle Garching Süd in Richtung Nürnberg ein Mercedes, der eine Panne hatte. Als die Beamten nachsahen, schwankte ihnen der 59-jährige Fahrer aus Ottobrunn mit einer Alkoholfahne entgegen. Der Alkotest zeigte 2,6 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Mann musste mit zur Blutentnahme. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und ein längerer Führerscheinentzug.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Fahrgerädert und verschreckelt“
Das Camerett-Team um ihre neue Spielleiterin Susanne Röpcke hatte sich auch heuer wieder mächtig ins Zeug gelegt und viele pointierte sowie hintergründige Nummern, …
„Fahrgerädert und verschreckelt“
Aufbruch und Umbruch in Freising
Das Freisinger Stadtarchiv präsentiert jetzt 80 Fotomotive, die prägnant und ausdrucksstark das Freising des frühen 20. Jahrhunderts wiedergeben. Am morgigen Donnerstag, …
Aufbruch und Umbruch in Freising
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neuen Bahnen des Echinger Stockschützen-Vereins im Freizeitgelände eingeweiht. Umrahmt von einem Ensemble des Musikvereins St. …
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“
War die Geschichte vom E-Mobil-Fahrer, der auf den Sport- und Tennisplätzen der SG Eichenfeld seine Runden drehte unglaublich, so wird diese doch getoppt von der …
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“

Kommentare