Kaum noch Platz war im Franziskussaal: Über 250 Kinder und rund 120 Helfer nahmen heuer am KiBiWo teil. Foto: privat

Volles Haus beim Kinderbibelwochenende

Neufahrn - Die Tradition des ökumenischen Kinderbibelwochenendes wurde auch dieses Jahr in Neufahrn fortgesetzt: Am vergangenen Wochenende stand ein Theaterstück über König David aus dem Alten Testament im Blickpunkt. Mehr als 250 Kinder machten mit.

Geschrieben hat das Stück die Theologin und Neufahrner Religionslehrerin Gertrud Ritter-Bille. Und darum geht’s: Als der jüngste von vielen Brüdern wird David vom Propheten Samuel zum König gesalbt. Er fordert den riesigen Goliath heraus, den er mit einer gewöhnlichen Steinschleuder besiegt, verschont dagegen König Saul, seinen Vorgänger, der ihm selbst nach dem Leben trachtet. Nach Sauls Tod wird David König - und verliebt sich in Batseba, die allerdings noch mit dem Kämpfer Urija, einem Soldat aus dem Heer liiert war. Um Urija aus dem Weg zu schaffen und Batseba heiraten zu können, lässt er ihn in die vorderste Reihe im Kampf stellen. Daraufhin wird der Soldat getötet.

Die zentrale Aussage des Stücks ist, dass auch ein König seine Macht nicht missbrauchen darf. Wenn er sich nicht an Gottes Gebote hält, verfehlt er sein Lebensziel. Die Kinder konnten durch die Person David die gesamte Bandbreite des menschlichen Handelns erlernen: von Mut und Zivilcourage bis Verrat und Machtmissbrauch. Viele Helfer arbeiteten an diesem Stück, bemalten die Bühnenbilder, stellten die Requisiten her und machten Musik in der Band. 32 junge Schauspieler führten das biblische Stück auf. Für das leibliche Wohl sorgten beim gemeinsamen Mittagessen die Köchinnen des Frauenbundes sowie mehr als ein Dutzend jugendliche Helfer.

Am Freitag und Samstag sprachen die Kinder mit den Betreuern gemeinschaftlich über das Gelernte. Den Abschluss des Kinderbibelwochenendes machte ein gemeinsamer Gottesdienst in der bestens gefüllten St. Franziskuskirche, in der das letzte Theaterstück aufgeführt wurde. Heuer nahmen wieder rund 250 Kinder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden Eching und Neufahrn die Einladung zum Kinderbibelwochenende an. Mehr als 120 Helfer wirkten mit.

Am morgigen Freitag, 13. November, wird das Theaterstück noch einmal um 20 Uhr im Neufahrner Franziskussaal aufgeführt. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Der Erlös der Spenden geht zum einen an das Kinderbibelhaus (Unkostendeckung), an das Straßenkinderprojekt Camm in Brasilien und an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Erding.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Der Moosburger Tagwerk-Biomarkt Kleeblatt ist umgezogen - und hat seine Ladenfläche verdoppelt. Auf die Kunden warten viele Neuerungen.
Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
1800 Menschen strömen zur Demo, Aktivisten legen den Berufsverkehr lahm, und Schüler realisieren ein Mega-Kunstwerk: Freising hat ein Zeichen gegen Klimawandel gesetzt.
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen auf der A 9 Richtung München ereignet. Ein Mann starb noch an der Unfallstelle, ein zweiter wurde schwer verletzt. 
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch
Es kehrt keine Ruhe ein in Fahrenzhausen. Bei der Infoveranstaltung zum Rathausneubau ging es hoch her. 
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch

Kommentare