Kurz nach Mitternacht

Volltrunkene Mutter will Kind abholen: Freunde weigern sich - Situation eskaliert

Freising - Am Sonntag kurz nach Mitternacht eskalierte ein Streit zwischen einer Mutter, die ihr Kind abholen wollte, und einer befreundeten Familie. Die Polizei musste einschreiten.

Am Sonntag, kurz nach Mitternacht, wollte eine 25-jährige Freisingerin ihren zweijährigen Sohn bei einer befreundeten Familie abholen. Ihren Sohn hatte sie am Abend zuvor in die Obhut dieser Familie gegeben. Die Zeit dazwischen nutzte sie offensichtlich, um einiges zu trinken, wie die Polizei Freising mitteilt. 

Bei der Abholung war sie dann äußerst betrunken - die befreundete Familie wollte das Kind zu dieser Uhrzeit nicht an die Mutter in diesem Zustand herausgeben. Die 25-Jährige wurde deshalb äußert wütend. Zunächst kam es deshalb zu einer verbalen Streitigkeit, die dann jedoch ausartete und in gegenseitige Körperverletzungen zwischen ihr und den Angehörigen der befreundeten Familie mündete. Um die Kontrahenten zu trennen waren im Anschluss drei Polizeistreifen erforderlich. 

Durch die Polizei wurde der Kindsvater verständigt, der schließlich seinen zweijährigen Sohn und seine betrunkene Ehefrau abholte. Ein Alkoholtest bei der Frau ergab einen Wert von 1,8 Promille. Die Beteiligten erwartet nun eine Anzeige wegen wechselseitiger Körperverletzung. Die einzelnen Beteiligungen müssen noch im Detail ermittelt werden. Zudem wird der Vorfall dem Jugendamt Freising mitgeteilt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Sie hat monatelang ihr Unwesen auf der Baustelle der „Neufahrner Kurve“ getrieben: eine Diebesbande, die immer wieder tonnenschweres Baumaterial mitgehen hat lassen. …
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Ein Vormittag im Wilden Westen
Schon von Weitem hört man Hämmern und laute Rufe vom Gelände des Sebaldhauses, das sich dieses Jahr in die Westernstadt „Sebaldhauscity“ verwandelt hat. Hier können die …
Ein Vormittag im Wilden Westen
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
Gammelsdorf - Energisch, laut kämpferisch: So war der Auftritt von Joachim Herrmann in Gammelsdorf. Doch in einen Punkt gab sich der Bayerische Innenminister reumütig.
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere
Er beließ es nicht bei vollmundigen Bekundungen, sondern setzte seine Absicht, sein Leben zu ändern unter anderem mit einer Langzeittherapie in die Tat um. Das ersparte …
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere

Kommentare