Vorstand komplett: (v. l.) Franz Radlmeier, Harald Festbaum, Johannes Kieslinger, Daniela Schegg, Marc Benthaus, Irmgard Radlmeier, Katharina Kuffer und Wilfried Dettmer. sgm

Vorstand gefunden und Lücken geschlossen

Massenhausen - Es wird immer schwieriger, Freiwillige für Ehrenämter in Vereinen zu gewinnen - unter dieser Prämisse stand auch die Neuwahl bei den Massenhausener Schützen. Umso überraschender war, dass bei der harmonisch verlaufenden Wahl im Schützenstüberl des Gasthofs Hepting sogar bisher verwaiste Posten neu besetzt werden konnten.

Marc Benthaus als neuer Sportleiter und Harald Festbaum als 2. Schützenmeister hatten sich in der erfreulich gut besuchten Versammlung bereit erklärt, diese Ämter zu übernehmen. Sie wurden ohne Gegenstimmen durchgewunken. Keine Einwände gab es auch bei der Wiederwahl des bisherigen Vorstandes. Schützenmeister bleibt Franz Radlmeier, Kassier Johannes Kieslinger, Schriftführer Katharina Kuffer, Damenleiterin Daniela Schegg, Jugendleiter und Pressewart Wilfried Dettmer. Nur zur Unterstützung des Jugendleiters konnte kein Kandidat gefunden werden. Dies übernehmen nun zusätzlich die Schützenmeister und der Sportleiter.

Bestätigt wurden auch Irmgard Radlmeier als 2. Schriftführerin und der Sieger beim Gaufahnenschwingen, Markus Haun, als Fahnenträger mit seinen Beiständern Fritz Wildgruber und Ludwig Hofmann. Damit ist auch das Ziel erreicht, den Vorstand Schritt für Schritt zu verjüngen.

Wie Radlmeier ausführte, zählt der Verein nun 185 Mitglieder. Dieser konstante Bestand ist vor allem auch durch den Gewinn von Mitgliedern in der Bogenabteilung zurückzuführen. Hier liegen noch einige Anfragen von jungen Interessierten vor. Damit diese dauerhaft für den Verein gewonnen werden, soll für 2017 ein attraktives Programm erarbeitet werden.

Neu ist auch eine Verlegung der Flohmärkte in Neufahrn im nächsten Jahr - und zwar von Samstag auf Sonntag. Hier hatte sich der Verein regelmäßig beteiligt, wobei der bisherige Samstag deutlich rückläufige Einnahmen verzeichnete. Dieser Erlös ist jedoch ein wichtiger Posten für eine ausgeglichene Jahresbilanz. Mit der Verlegung auf die ursprünglich besser besuchten Sonntage wird eine Verbesserung der Finanzen erwartet.

Eine Neuerung ist heuer der vorgezogene Termin zur Ermittlung der Vereinskönige und Sieger des Strohschießens. Wegen der kalendarisch ungünstig gelegenen Sonntage vor dem Schützenjahrtag werden diese nun am 9. und 16. Dezember ermittelt. Die Vorstellung und Proklamation erfolgt dann wie bisher am Dreikönigstag, dem 6. Januar 2017.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20 Fragen an Bundestagskandidatin Kerstin Schnapp (Grüne)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidatin Kerstin Schnapp (Grüne)
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße

Kommentare