Ursache unklar

Während Jugendspiel: Zwölfjähriger stürmt aufs Feld und verletzt Spieler

Ein Zwölfjähriger ist während eines Spiels des Isar Cups einfach auf das Feld gestürmt - und hat einen gleichaltrigen Fußballer mit einer Kette verletzt. Der Grund ist unklar. 

Moosburg - Während des Fußballspiels SC Prölsdorf gegen JFV Mittelhessen im Rahmen der Fußballveranstaltung „Isar Cup“ betrat am Sonntag gegen 14.20 Uhr ein Zwölfjähriger aus dem Landkreis Freising das Spielfeld und verletzte einen gleichaltrigen Spieler aus Unterfranken leicht. Als Tatwerkzeug soll er dazu eine Kette benutzt haben. Außerdem kam es zu massiven Beleidigungen, unter anderem gegen eine 32-jährige Frau aus Unterfranken, deren Sohn ebenfalls Turnierteilnehmer war. Dafür soll der Zwölfjährige und zwei weitere junge männliche Personen verantwortlich sein. Der Sachverhalt bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Aus diesem Grund werden Personen, die die Vorfälle beobachtet haben, gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. (0 87 61) 3 01 80, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...
„Mord im Konfekt“: Das kurzweilige Kriminalstück aus der Feder ihrer Lehrerin Christine Steinwasser-Lingsminat hat die Schulspielgruppe der Wirtschaftsschule Freising …
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...
Mit dem Aufzug auf den Mons doctus
Der Domberg wird in den kommenden Jahren sein Gesicht verändern. Attraktiver soll er werden, mehr Menschen sollen und werden wohl auch auf den Mons doctus kommen. Und …
Mit dem Aufzug auf den Mons doctus
Bis zu 50 Liter kamen herunter – Isar bei 2,40 Meter
Der Dauerregen der vergangenen Tage hat trotz seiner Stärke kaum Spuren im Landkreis hinterlassen. Bis zu 50 Liter pro Quadratmeter fielen zwar im südlichen Landkreis in …
Bis zu 50 Liter kamen herunter – Isar bei 2,40 Meter
Ein sozialer Treffpunkt mit Wohlfühlfaktor
Seit 30 Jahren ist die Wärmestube in Freising Anlaufstelle für Menschen ohne festen Wohnsitz. Das Jubiläum wurde nun ordentlich gefeiert.
Ein sozialer Treffpunkt mit Wohlfühlfaktor

Kommentare