Beschluss vertagt

Wang: Neue Waschanlage am Normstahl-Areal geplant

Wang - Können Autofahrer bald am Ex-Normstahl-Gelände ihr Auto waschen? Ein entsprechender Plan wurde nun in Wang vorgelegt. Doch die Räte wollen erst offene Fragen klären.

Eine Waschanlage möchte Mathias Gebhardt beim alten Normstahl-Gelände in Wang errichten. Genauer: vier Selbstbedienungs-Waschboxen, vier Staubsauger-Plätze sowie drei Stellplätze an der Mauerner Straße in Thalbach. 151 Quadratmeter soll die Anlage groß sein.

Der Wanger Gemeinderat tat sich am Montag aber schwer, den Vorbescheid zu bewilligen: Thomas Kerscher und Josef Schlecht wunderten sich, dass im Entwurf des Planers der Radweg Zieglberg-Moosburg nicht eingezeichnet ist – diese Fläche muss die Gemeinde vom Eigentümer noch erwerben. „Dieses Stück wird auf jeden Fall noch abgezweigt“, erklärte Bürgermeister Hans Eichinger. Das will der Gemeinderat zur Sicherheit noch einmal schriftlich haben.

Kläranlage mit Abwassermenge überfordert?

Dominik Sedlmeier sprach noch einen anderen Punkt an: Die Pumpen der Kläranlage Wang seien nahezu voll ausgelastet. Deswegen wollte er wissen, was an durchschnittlicher Abwassermenge bei der geplanten Waschanlage erwartet werde. Der Gemeinderat vertagte den Vorbescheid. Im Januar, wenn beim Radweg und beim Abwasser Klarheit herrscht, soll darüber abgestimmt werden.

Regina Kaindl

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heuer bei jedem Wetter: Neuer Anlauf für die Moosburger Sommernacht
Neuer Anlauf für die Sommernacht: Am Samstag, 24. Juni, soll die Großveranstaltung in der Moosburger Altstadt über die Bühne gehen – in diesem Jahr bei jedem Wetter.
Heuer bei jedem Wetter: Neuer Anlauf für die Moosburger Sommernacht
Auf schmalen Pfaden durchs „Wunderland“ Garchinger Heide
Die BayernTourNatur hat heute rund 50 interessierten Bürgern besondere Blicke hinter die „Kulissen“ der Garchinger Heide gestattet. Auch die Lokalprominenz war vertreten.
Auf schmalen Pfaden durchs „Wunderland“ Garchinger Heide
Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Nanu, wo sind denn die Ortsschilder hin? Das fragt man sich derzeit in Gammelsdorf an gleich drei Ortseingängen. Dort waren unbekannte Diebe am Werk.
Kurioser Diebstahl: Drei Ortsschilder von Gammelsdorf geklaut
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!
Die Mühe hat sich gelohnt: Über 750 Gäste besuchten das Sommerfest der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf auf dem Campus. Und die Besucher schwärmten nicht nur von der …
Endlich wieder ein schönes Sommerfest!

Kommentare