+
Die Grafik zeigt, wie der „Multipark Moosburg“ in der Spörerau einmal aussehen soll. Das Objekt an der B11 wird nach Angaben des Vermieters künftig von einem „großen Logistikdienstleister für die Automobilindustrie“ genutzt.

„Multipark Moosburg“

Autoteile aus der Spörerau: Mieter für neue Logistikhalle an der B11 gefunden

  • schließen

Im Wanger Gewerbegebiet Spörerau, dem Winkel zwischen A92 und B11, entsteht eine riesige Logistikhalle. Nun äußert sich der Vermieter zur geplanten Nutzung.

Wang – Seit Monaten schon herrscht eifrige Bautätigkeit in der Spörerau (Gemeinde Wang): Parallel zur B11, nahe der A92-Anschlussstelle Moosburg-Nord, lassen die Firmen MP Holding und Isarkies gemeinsam eine 12.900 Quadratmeter große Gewerbehalle errichten. Den „Multipark Moosburg“, so der Projektname, hatte das Joint Venture nach eigenen Angaben spekulativ geplant. Nun ist auch ein Mieter für das Anwesen gefunden.

Noch im Dezember kam demnach ein langfristiger Vertrag mit einem „großen Logistikdienstleister für die Automobilindustrie“ zustande, teilten die Bauherren in einer Pressemitteilung mit. Auf Nachfrage unserer Zeitung, um welche Firma es sich konkret handle, verwies ein Sprecher des Vermieters auf eine Vertraulichkeitsvereinbarung. „Es ist ein überregional tätiges Unternehmen“, das die gesamte Liegenschaft nutze. Die Fertigstellung planen Isarkies und MP Holding für das zweite Quartal diesen Jahres. Das Objekt soll einmal über 118 Stellplätze für Autos und 20 Lkw-Tore verfügen.

Die Baustelle soll im zweiten Quartal fertig werden.

Und es ist nicht das einzige Großprojekt, das die Bauherren derzeit realisieren: Auch in den Gemeinden Maisach (Kreis Fürstenfeldbruck) und Niederviehbach (Dingolfing-Landau) wird gebaut. Bei Letzterem handle es sich um die Erweiterung des BMW-Standorts in Niederviehbach, wo eine „Built-to-suit-Logistik- und Produktionshalle“ mit rund 11.500 Quadratmetern bis Herbst errichtet werde.

Vermieter arbeiten auch mit BMW zusammen

Im Oktober 2018 habe man das Gesamtensemble langfristig an BMW vermietet. Dazu Isarkies-Geschäftsführer Christoph Kagerer: „Wir sind stolz, mit unserem Projekt die Expansion der BMW Group in Niederviehbach zu unterstützen, insbesondere da an dem Standort elektrifizierte Modelle in Produktion gehen werden.“ Der Baubeginn für den „Multipark Maisach“ im Münchner Westen sei auf das Frühjahr terminiert.

Die Region Moosburg und Umgebung bleibe derweil weiter im Fokus des Joint Ventures, betonte der Sprecher. „Sollte sich noch einmal die Möglichkeit ergeben, würden wir hier gerne in ein weiteres Projekt investieren. Wir sehen den Landkreis Freising als einen guten Wirtschaftsstandort an, welcher zunehmend ins Interesse von Firmen rückt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer kommt ums Leben
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer kommt ums Leben
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Kaum zu glauben, aber wahr und vom Günzenhauser Nikolaus Willi Bauer schwarz auf weiß bestätigt: Sein Erscheinen heuer im Lichterglanz von Schloss Ottenburg war der …
Nach 57 Jahren: Günzenhausener Schloss-Nikolaus geht in Rente
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung
Das jahrelange Tauziehen um die Mittagsbetreuung an der Grundschule in Kranzberg ist beendet. Der Gemeinderat hat eine Entscheidung getroffen.
Tauziehen um Mittagsbetreuung beendet: Kranzberger Rat trifft Entscheidung
Aus dem Bürgermeister wird der berühmte Bischof
Und wo ist Rathauschef Jakob Hartl? Diese Frage konnte auf dem Nandlstädter Christkindlmarkt nicht jeder beantworten. Man musste schon genau hinschauen.
Aus dem Bürgermeister wird der berühmte Bischof

Kommentare