+
Es tut sich was am Ligeder Berg: Die Einbahnregelung soll teilweise aufgehoben werden.

Anwohner können aufatmen

Ligeder Berg: Einbahnregelung wird teilweise aufgehoben

  • schließen

Es kommt Bewegung in die Causa Ligeder Berg in Volkmannsdorf: Die Einbahnregelung wird aufgehoben - zumindest teilweise.

Wang – Es kommt Bewegung in die Causa Ligeder Berg in Volkmannsdorf: Die Einbahnregelung, die seit zwei Jahren wegen des abrutschgefährdeten Hangs auf der Staatsstraße besteht, wird aufgehoben – zumindest teilweise. Für die geplagten Anwohner bedeutet das eine Verbesserung. Doch auch die neue Verkehrsführung ist nur eine Zwischenlösung.

Rückblick: Weil die Standsicherheit der Hangböschung nicht nachgewiesen werden konnte, musste die Staatsstraße 2045 Ende 2017 kurzfristig voll gesperrt werden. „Damit wurde sichergestellt, dass keine Gefahr für den Verkehr auf Straße und Gehweg, aber auch die am Böschungsfuß verlaufende Bahnstrecke zu befürchten ist“, heißt es seitens des Bauamts Freising. Ende Januar 2018 wurde eine Einbahnregelung errichtet. Eigentlich müsste die Staatsstraße dringend saniert werden – doch die Verhandlungen des Bauamts mit der Bahn, der die rutschende Böschung gehört, gestalten sich schwierig.

Neue Regelung

Auch wenn die Standsicherheit des Hangs „rechnerisch gemäß geotechnischem Gutachten und den einschlägigen Normen nicht nachgewiesen werden kann“, so das Bauamt, kann die Einbahnregelung teilweise aufgehoben werden. Konkret bedeutet das: Die Staatsstraße 2045 wird im Abschnitt zwischen der Kirche und der Querungshilfe zweispurig beschränkt auf 7,5 Tonnen für den Begegnungsverkehr freigegeben. Der Abschnitt zwischen der Querungshilfe und dem Ligeder Stadl kann mittels Ampelregelung abwechselnd in beide Richtungen befahren werden. „Die zweispurige Lösung mit Tonnagebeschränkung verbessert insbesondere die Erreichbarkeit der Siedlung ,Am Kirchfeld‘ für die Anwohner“, so das Bauamt.

Um ein privates Anwesen im nur einspurig befahrbaren Bereich verkehrssicher einbinden zu können, ebenso auch die verkehrssichere Querung der Fußgänger, ist eine entsprechende Berücksichtigung in der Ampelanlage erforderlich, die dadurch deutlich aufwendiger ist als die Baustellenampeln, teilte das Bauamt mit.

Umleitungsstrecken

Die Umleitungsstrecken, insbesondere für den überörtlichen, über 7,5 Tonnen schweren Verkehr, bleiben bis zur endgültigen Sanierung bestehen. Fahrzeuge schwerer als 7,5 Tonnen werden von Bruckberg kommend weiträumig über die Kreisstraße FS 17 Richtung Moosburg und von dort aus über die Staatsstraße 2350, die Kreisstraße FS 15 (Westtangente Moosburg) und die Staatsstraße 2085 auf die Staatsstraße 2045 nach Wang umgeleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.

Lesen Sie auch: Den Anwohnern reicht‘s: Bürgerinitiative Ligeder Berg gegründet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termin für Moosburgs Freibad-Start fix - Diverse Corona-Auflagen geplant
Nun steht fest, wann die Stadt Moosburg wieder ihr Freibad in der Bonau öffnet. Außerdem hat die Stadt bestimmte Corona-bedingte Auflagen angekündigt.
Termin für Moosburgs Freibad-Start fix - Diverse Corona-Auflagen geplant
Optiker gibt Tipps: So beschlägt die Brille nicht - trotz Corona-Maske
Brillenträger kennen das Problem: Sobald man eine Schutzmaske trägt, beschlagen die Brillengläser. Ein Optiker gibt nun Tipps - und warnt vor bestimmten „Life Hacks“.
Optiker gibt Tipps: So beschlägt die Brille nicht - trotz Corona-Maske
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Ein Fahrrad-Erlebnisweg? Die Teststrecke eines Herstellers? Wie die Gemeinde Kirchdorf zu einem buckeligen Radweg kam, erklärt jetzt der Bürgermeister.
Kuriosität in Kirchdorf: Darum wurde dieser Radweg unfreiwillig zur Buckelpiste
Waldbad Nandlstadt: Badesaison fällt heuer aus
Nun ist es offiziell: „Ein Baden im Waldbad ist heuer nicht möglich“, verkündete Nandlstadts Bürgermeister Gerhard Betz. Einzig die Kinder dürfen noch hoffen.
Waldbad Nandlstadt: Badesaison fällt heuer aus

Kommentare