+
So friedlich schmusend waren die ausgebüsxten Pferde am Samstagmorgen auf der A92 bei Wang nicht. Im Gegenteil: Sie sorgten für erhebliches Chaos. und lösten in der Folge zwei Unfälle aus, bei denen drei Personen verletzt wurden.

Wang: Verkehrschaos auf der A 92:

Wang: Vier Pferde auf der A 92 sorgen für Verkehrschaos

  • schließen

Vier Pferde haben am Samstag auf der A92  bei Wang für ein Verkehrschaos gesorgt. Bei folgenden Unfällen wurden drei Personen verletzt. Die A92 war teilweise komplett gesperrt.

Wang - Am Samstagmorgen gelangten vier Pferde von einer angrenzenden Koppel über einen beschädigten Wildschutzzaun auf die A92. Ein BMW Fahrer fuhr  zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Deggendorf und bemerkte etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Moosburg Nord die Pferde im Grünstreifen zwischen Wildschutzzaun und Fahrbahn. Er verringerte daraufhin seine Geschwindigkeit und wollte laut Polizei auf den Standstreifen wechseln, um dort einen Notruf abzusetzen.

AS Moosburg-Nord/AS Landshut West: Autobahn vorübergehend komplett gesperrt

Ein nachfolgender Golf-Fahrer bemerkte dies zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf. Beide Fahrzeuge blieben auf der Fahrbahn stehen. Der Golf-Fahrer wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum gebracht werden musste. Seine Beifahrerin wurde ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn musste wegen des Hubschraubereinsatzes und der umherlaufenden Pferde vorübergehend in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren leiteten den Verkehr an den Anschlussstellen Moosburg-Nord und Landshut West ab. 

Da die Pferde unruhig waren und neben der Fahrbahn auf und abliefen, war es für die Einsatzkräfte zunächst schwierig, die Tiere wieder einzufangen. Aber dank der Kollegen, die sich mit Pferden auskennen, wie die VPI Freising auf Nachfrage mitteilte,  konnten die Tiere innerhalb von einer Stunde wieder in den betreffenden Heimatstall zurückgebracht und den Besitzern übergeben werden. 

Stau löst weiteren Auffahrunfall auf: Ford-Fahrerin verletzt

Bevor sich jedoch der Stau auflösen konnte, ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Moosburg-Nord in gleicher Fahrtrichtung ein weiterer Unfall. Eine Ford-Fahrerin musste am Stauende so stark abbremsen, dass sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam. Auch sie wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn war eineinhalb Stunden in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. 

Margit Conrad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Frauen brauchen jetzt keine Bärte mehr
Das Kinderbibelwochenende in Neufahrn hat in der Pfarrgemeinde St. Franziskus (Erfolgs-)Geschichte geschrieben. Heuer fand es zum 20. Mal statt.
Die Frauen brauchen jetzt keine Bärte mehr
Freisinger Rockband RPWL ist neuer Kulturpreis-Träger
Riesenfreude bei allen Fans: Der Kulturpreis 2019 geht an die  Band „RPWL“ aus Freising.
Freisinger Rockband RPWL ist neuer Kulturpreis-Träger
Vom Zuhörer und Beobachter zum Schriftsteller: Günter Ohnemus im Portrait
Seit 16 Jahren lebt und arbeitet der Schriftsteller und Übersetzer Günter Ohnemus nun schon in Freising. Ohne großes Aufsehen beschenkt er uns von dort aus mit …
Vom Zuhörer und Beobachter zum Schriftsteller: Günter Ohnemus im Portrait
Selbst Investor ist nicht amüsiert: Stadt wünschte sich neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner zieht ein
Drei Jahren warten die Freisinger schon auf ihr neues Kino. Immer wieder gab es Probleme - nun ist der Traum vorerst völlig geplatzt. Doch diesmal liegt der Grund nicht …
Selbst Investor ist nicht amüsiert: Stadt wünschte sich neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner zieht ein

Kommentare