Frontalzusammenstoß trotz Vollbremsung

Wie durch ein Wunder unverletzt: Baum fällt 59-Jähriger vor ihr Auto 

  • schließen

Wahnsinniges Glück hatte eine 59-Jährige am Sonntag: Sie war frühmorgens um kurz nach sechs Uhr mit ihrem Auto unterwegs, als wegen des Sturms direkt vor ihr ein riesiger Baum auf die Straße fiel. Sie konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. 

Dieser Schutzengel hat Sonderurlaub verdient: Am Sonntag gegen 6.20 Uhr war eine 59-Jährige aus dem Landkreis auf der FS 28 von Moosburg in Richtung Schweinersdorf unterwegs. Höhe des Kieswerks fiel aufgrund des stürmischen Wetters ein massiver Teil eines Baums auf die Straße. Die Fahrerin konnte trotz Vollbremsung den Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern, blieb aber unverletzt. „Das hätte böse enden können“, so die Einsatzkräfte. Neben der Polizeiinspektion Moosburg waren die Feuerwehren Wang und Moosburg im Einsatz. Die entfernten die Baumreste. Sachschaden am Auto: 2500 Euro. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handeln statt demonstrieren: Münchner Schüler pflanzen 80 Bäume in Auer Wald
Die Siebtklässler der Münchner Anni-Braun-Schule wollten jetzt selbst etwas fürs Klima tun - und haben sich zu einer großen Pflanzaktion entschlossen.
Handeln statt demonstrieren: Münchner Schüler pflanzen 80 Bäume in Auer Wald
Pfettrach-Brückenbau zwischen Mauern und Wang: Nach Ostern droht Verkehrschaos
Die Umfahrung der Brückenbaustelle an der Pfettrach zwischen Wang und Mauern sorgt schon jetzt für Verkehrsprobleme. Die dürften sich bald noch verschärfen.
Pfettrach-Brückenbau zwischen Mauern und Wang: Nach Ostern droht Verkehrschaos
Nach der Disco: Maibaumdieben aus Baumgarten gelingt Coup im Landkreis Erding
Auch fernab der Heimat im 40 Kilometer entfernten Taufkirchen sind die Burschen aus Baumgarten auf Zack, wenn es ums Klauen eines Maibaums geht.
Nach der Disco: Maibaumdieben aus Baumgarten gelingt Coup im Landkreis Erding
Jede zweite Abrechnung falsch: Freisinger Mieter drücken viele Sorgen
Die Mieten in Freising steigen dramatisch. Doch die hohen Abgaben sind nicht die einzigen Sorgen, die Mieter drücken.
Jede zweite Abrechnung falsch: Freisinger Mieter drücken viele Sorgen

Kommentare