Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Polizeikontrolle eskaliert: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Er wartet auf seine Auslieferung

Wegen Beihilfe zum Mord: Russe (53) am Flughafen festgenommen

Flughafen - Silvester endete für einen Russen (53) im Gefängnis. Er wurde von Südkorea wegen Beihilfe zum Mord gesucht. Jetzt wartet er auf seine Auslieferung.

Bundespolizisten konnten am Mittag des 31. Dezember einen 53-jährigen Russen, der wegen Beihilfe zum Mord in Südkorea gesucht wurde, verhaften. Auf seinem Weg von Moskau über München nach Prag blieb der Gesuchte im Fahndungsnetz der Bundespolizei am Flughafen München hängen. 

Die südkoreanischen Behörden suchten den Mann bereits seit 2003, da er im selben Jahr zusammen mit drei Komplizen einen Mann ermordet haben soll. Die Polizei ermittelten den Russen als Fahrer des Fluchtwagens, aus diesem Grund drohen ihm jetzt 25 Jahre Haft. Wie bei internationalen Haftbefehlen vorgeschrieben, wurde der Generalstaatsanwalt in Kenntnis gesetzt. Dieser beantragte die Vorführung beim zuständigen Haftrichter.

Am 1. Januar wurde der Russe dem Amtsgericht Landshut vorgeführt. Der Haftrichter bestätigte den Haftbefehl, woraufhin der Mann in die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim eingeliefert wurde. Dort wartet er jetzt auf seine Auslieferung nach Südkorea.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Fahrgerädert und verschreckelt“
Das Camerett-Team um ihre neue Spielleiterin Susanne Röpcke hatte sich auch heuer wieder mächtig ins Zeug gelegt und viele pointierte sowie hintergründige Nummern, …
„Fahrgerädert und verschreckelt“
Aufbruch und Umbruch in Freising
Das Freisinger Stadtarchiv präsentiert jetzt 80 Fotomotive, die prägnant und ausdrucksstark das Freising des frühen 20. Jahrhunderts wiedergeben. Am morgigen Donnerstag, …
Aufbruch und Umbruch in Freising
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Bei strahlendem Sonnenschein wurde die neuen Bahnen des Echinger Stockschützen-Vereins im Freizeitgelände eingeweiht. Umrahmt von einem Ensemble des Musikvereins St. …
Neues Pflaster lässt keine Ausreden mehr zu
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“
War die Geschichte vom E-Mobil-Fahrer, der auf den Sport- und Tennisplätzen der SG Eichenfeld seine Runden drehte unglaublich, so wird diese doch getoppt von der …
Querfeldein-Tour endet zweimal „unter Wasser“

Kommentare