Autofahrer „dreht durch“

Wegen Brandgeruchs: Feuerwehr Zolling musste zum Burschenjubiläum anrücken

Starker Brandgeruch auf dem Festgelände war der Auslöser, weshalb mehrere Gäste die Feuerwehr Zolling am Sonntagabend alarmierten. Der Grund dafür war ein Autofahrer, der seine Reifen durchdrehen ließ.

Es war 20.47 Uhr, so berichtet die Feuerwehr Zolling, als die Floriansjünger aufgrund starken Brandgeruchs am Festgelände des Burschenjubiläums ausrücken mussten. Einigen Personen stieg Brandgeruch in die Nase - und so riefen sie die Feuerwehr. Als die Feuerwehrler vor Ort waren, roch es immer noch leicht verbrannt - und nach kurzer Suche stand dann auch fest, wo der Rauch herkam. 

Ein Autofahrer hatte seine Reifen auf der Straße so stark durchdrehen lassen, dass eine „Rauchwolke mit entsprechendem Geruch“, so heißt es seitens der FW Zolling, zum Festgelände zog. Die Feuerwehr konnte unverrichteter Dinge wieder abziehen - und den Burschen blieb ein unangenehmer Zwischenfall erspart.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Für welche Parteien und Kandidaten haben sich die Wähler im Wahlkreis Freising entschieden? Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Freising
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Die Imbiss-Kette „Oliva“ Am Römerweg will eine Produktionsstätte mit Schnellrestaurant und Hotel bauen. Das Projekt liegt wegen planerischer Defizite jedoch auf Eis. …
Döner-Drive-In wieder im Gespräch
Klosterberg in Au wird bebaut
3400 Quadratmeter ungenutzter Baugrund – das kann bei der Wohnungsnot in der Region nicht lange so bleiben. Für ein Areal dieser Größe am Klosterberg in Au gibt es nun …
Klosterberg in Au wird bebaut
Einsam und verlassen . . .
Erst war das Gewusel groß, dann war es eine Geisterbaustelle: die Erweiterung der Schlüterhallen um ein Fachmarktzentrum und das lang ersehnte Kino. Grund, wie …
Einsam und verlassen . . .

Kommentare