Polizei sucht Zeugen

Weil er einen Streit schlichten wollte: Mann (32) ins Krankenhaus geprügelt

Freising - Ein 32-jähriger Freisinger versuchte am Donnerstagabend einen Streit zu schlichten - und wurde dann selbst Opfer. Er musste ins Klinikum gebracht werden.

Der 32-Jährige saß am Donnerstag gegen 22.05 Uhr zusammen mit einem Bekannten in einem Garten an der Johann-Braun-Str. Beide sprachen reichlich dem Alkohol zu, als sie einen lautstarken Streit zwischen einem unbekannten Mann und einer unbekannten Frau in unmittelbarer Nähe wahrnahmen. Der 32-Jährige soll laut Polizei versucht haben, den Streit zu schlichten. Dies ließ sich der Unbekannte nicht bieten, schlug dem Freisinger zwei Mal mit der Faust ins Gesicht und verschwand danach. 

Der 32-Jährige war sichtlich stark alkoholisiert und wurde mit dem Krankenwagen ins Klinikum Freising gebracht, ehe er in eine Kieferchirurgie nach München verlegt wurde. Täterbeschreibung: Zirka 25 Jahre, südländischer Typ, kurze schwarze Haare, leichter Bart, weißes T-Shirt, dunkle kurze Hose. Gegen den Unbekannten wir wegen Körperverletzung ermittelt. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter Tel. (08161) 53050.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betonmischer kippt um
Glück im Unglück hatte am Mittwoch ein 37-jähriger Lkw-Fahrer, als er gegen 15 Uhr auf der St 2330 von Moosburg in Richtung Kirchberg (Gemeinde Dorfen) fuhr. In einer …
Betonmischer kippt um
Das wertvollste Geschenk ist das Leben
Heute kämpft der ganze Freistaat gegen Blutkrebs. Der Aktionstag „Bayern gegen Leukämie“ will Menschen motivieren, sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen. …
Das wertvollste Geschenk ist das Leben
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
8.000 Liter Weißbier - und viel zerbrochenes Glas: Das ist die Bilanz des Nachmittags am Kreuz Neufahrn nördlich von München.
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
Manchen Verein wird’s „kalt erwischen“
Von Vielen noch unbemerkt, tritt am Freitag  die von der Europäischen Union erlassene Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Obwohl viele bekannte Regelungen erhalten …
Manchen Verein wird’s „kalt erwischen“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.