Gegenwind bekam der Gemeinderat nach seiner Abstimmung in der Sitzung am Montagabend zu spüren. Das Ja zur Windkraft stieß auf heftigen Protest bei den Zuhörern. Foto: Andreas Beschorner

Windräder nun doch abgesegnet - Zuhörer beschimpft Bürgermeister

Fahrenzhausen - Aufgebrachte Zuhörer, einer beschimpft Bürgermeister Heinrich Stadlbauer wüst. Tumultartige Szenen spielen sich in der Gemeinderatssitzung in Fahrenzhausen am Montagabend ab. Grund: Das Gremium sagt Ja zu den geplanten Windrädern. Nun doch.

Der Gemeinderat hat vor drei Wochen mit 7:7 Stimmen die zwei geplanten Windräder in Kammerberg abgelehnt. Nun lag der Gemeinde ein Schreiben des Landratsamts vor, in dem die Genehmigungsbehörde mitteilte, dass es rechtswidrig sei, das Einvernehmen zu verweigern. Am Montagabend stand das Thema nun erneut auf der Tagesordnung. Der Gemeinderat durfte noch einmal darüber beraten - und abstimmen. Sollte man sich erneut dagegen aussprechen, dann, das kündigte das Landratsamt bereits an, werde das Einvernehmen durch die Freisinger Behörde ersetzt. Und siehe da: mit 9:8 Stimmen sprach sich das Gremium nun für die geplanten Windräder aus. 50 zornige Bürger ließen daraufhin ihrem Ärger freien Lauf. Einer davon beschimpfte Bürgermeister Heinrich Stadlbauer wüst. (zz)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Am Flughafen München ist eine große Event-Arena in Planung. Schon jetzt spaltet das Projekt die Gemüter: Kritiker vermuten ein Kultur-Sterben, auch eine enorme Zunahme …
Riesen-Projekt am Flughafen: Kritiker warnen vor Kollaps - Olympiahalle "tot"?
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Ein Paar radelte sogar bis an die Ostsee: Die Gemeinde Langenbach hat bei der Aktion "Stadtradeln" ein beachtliches Ergebnis abgeliefert.
Langenbach liefert starke Leistung beim „Stadtradeln“ ab
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Mehr als die Hälfte aller Corona-Patienten, die beatmet werden mussten, sind in Deutschland gestorben. Das Klinikum Freising steht besser da. Ein Arzt nennt die Gründe.
Corona: Über diese Quote freut sich das Klinikum Freising
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen
Bei einem Flug von Ankara nach München ist es zu Randale gekommen. Eine schwerbehinderte Frau wurde attackiert. Der Pilot musste den Landeanflug abbrechen.
Flughafen München: Randale in Türkei-Flieger eskalieren - Pilot muss Landung abbrechen

Kommentare