+
„Danke“-Feiern der Stadt für engagierte Bürger gibt es regelmäßig. Im Dezember 2015 fand ein Empfang im Treffpunkt für Ehrenamtliche statt.

Woche des Ehrenamts

Woche des Ehrenamts: Die vielen Facetten sozialen Miteinanders

„Engagement macht stark“: So lautet das Motto, unter dem der Treffpunkt Ehrenamt der Stadt Freising vom 11. bis 17. September zusammen mit vielen Vereinen und Initiativen eine Aktionswoche organisiert. Ein Großteil des Programms steht bereits.

Freising – „Wir laden alle Bürger schon heute ein: Schauen Sie vorbei – und machen Sie mit!“, sagt Johanna Sticksel, Leiterin des Treffpunktes Ehrenamt, mit Blick auf ein Programm, das dazu einlädt, sich seinen ganz persönlichen Veranstaltungs-Fahrplan zu skizzieren. Bereits ab Montag, 4. September, werden Organisationen und Vereine sich und ihre Leistungen in Schaufenstern der Innenstadt vorstellen. In der Aktionswoche von Montag, 11., bis Samstag, 16. September, gibt es täglich von 10 bis 17 Uhr ein Infostand vor der Unteren Hauptstraße 5 als Anlaufstelle für einen zwanglosen Austausch.

Montag, 11. September

14 Uhr: Stadtbibliothek Freising, Vortragsraum „Sicherheit für Senioren im Straßenverkehr und zu Hause“ Veranstalter: Agenda21-Projektgruppe Senioren.

Dienstag, 12. September

19 Uhr: Stadtbibliothek Freising, Vortragsraum „Recht und Versicherungsschutz im Ehrenamt“, Vortrag von Dieter Harant. Er berät und schult seit über 20 Jahren gemeinnützige Vereine und Vorstände, ist Autor des Buchs „Vereinspraxis“ und hat den „Vereinsführerschein“ entwickelt. Veranstalter: Treffpunkt Ehrenamt.

Mittwoch, 13. September

9.30 Uhr Heiliggeistspital Freising (Heiliggeistgasse 5): Eine Führung durch das Haus mit Vorstellung der ehrenamtlichen Tätigkeitsfelder im Haus – gestaltet von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen.

14 Uhr Josef-Hofmiller-Gymnasium: Podiumsdiskussion für Schüler der Freisinger Schulen. Das Motto der Woche fordert im Grunde geradezu zu Fragen heraus: „Engagement macht stark!“ – Ja, warum eigentlich? Und wie? Hier kommt die Jugend zu Wort! Moderation: Sebastian Wanzke, 1. Vorsitzender des Stadtverbands Sport. Diskussionsteilnehmer: Martin Reiter (Kreishandwerksmeister); Tobias Friedl (Career-Center Hochschule Weihenstephan), Johanna Rauch (Jugendfeuerwehr Freising), Rainer Naujokat (Personalleiter Sparkasse Freising); Sonami Adhikari (Schülerin, Camerloher Gymnasium). Mit dabei sind außerdem die Jugendwasserwacht Freising, der Bund Naturschutz, zahlreiche Schülersprecher, einige Teilnehmer des Mentorenprojekts „Balu und Du“ für Grundschulkinder – und Vertreter vieler weitere Organisationen, die ihre Tätigkeiten vorstellen. Veranstalter: Treffpunkt Ehrenamt.

19 Uhr St.-Georg-Haus: „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“, Vortrag Veranstalter: Hospizgruppe

19 Uhr Stadtbibliothek Vortragsraum: Die „Aktivsenioren“, eine ehrenamtlich tätige Organisation, stellt sich vor und bietet einen Vortrag zum Thema „ Die Notwendigkeit von Notfall- und Nachfolgeregelungen für Unternehmer und Freiberufler“ Veranstalter: Aktivsenioren

Donnerstag, 14. September

14.30 Uhr Caritas-Zentrum (Bahnhofstraße 20): Fest für Ehrenamtliche der Caritas und solche, die es werden wollen (nur mit Anmeldung bis 7. September, Tel. 0 81 61/5 38 79 10 oder per Mail Hannah.Pauer@caritasmuenchen.de) Veranstalter: Caritas-Zentrum.

19 Uhr Büro der Hospizgruppe Freising (Mainburger Straße 1): „Was ist Hospizarbeit?“ Hospizbegleiterinnen berichten über ihre Arbeit. Hospizarbeit bedeutet die ambulante oder stationäre Begleitung von Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt. Christiane Zieschank und Angela Spindler – beide ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterinnen – geben einen Überblick über ihre Arbeit, beantworten Fragen und vieles mehr. Veranstalter: Hospizgruppe Freising.

Freitag, 15. September

16 Uhr Bücherei St. Lantpert (Moosstraße 5): Mehrsprachiges Vorlesen von Kindergeschichten, Märchen und Gedichten. Gemeinsam entdeckt wird die Vielfalt der Sprachen, die es in Freising gibt beim Zuhören und erleben der Sprachmelodie Veranstalter: Bücherei St. Lantpert und Agenda21-Projektgruppe Migration.

Samstag 16. September

9.30 bis 17 Uhr Raum der Begegnung (Haus der Vereine. Major-Braun-Weg-12): Aktionstag im Raum der Begegnung: Angebote für Ehrenamtliche und solche, die es werden wollen. 9.30 bis 11 und 15.15 bis 16.45 Uhr: Erste Hilfe – eine Auffrischung mit den Maltesern.

11.15 bis 13.15 Uhr: Zivilcourage-Training mit Walter Schollerer, Polizeiinspektion Freising.

13.30 bis 15 Uhr: Einführung in die Arabische Sprache, Reem Moussa, Hilfe von Mensch zu Mensch. Begleitend finden den ganzen Tag offene Angebote im Haus der Vereine statt, unter anderem mit dem Verein Sonnenkraft Freising.

Samstag, 16. September

13 Uhr Biotop-Pflege: Der Bund Naturschutz pflegt die schönsten Mooswiesen im Freisinger Moos und in der Isarau. Er lädt auch zum Mitmachen bei dieser besonderen Form eines kostenlosen „Fitnessprogramms“ in frischer Luft. Treffpunkt: Parkplatz Vöttinger Straße, Ecke Kirchenweg. Arbeitskleidung und feste Schuhe nicht vergessen. Änderungen sind wetterbedingt möglich. Für Rückfragen: Tel. (01 60) 96 06 21 85. Veranstalter: Bund Naturschutz.

Sonntag, 17. September

15 bis 17 Uhr: „Das Ehrenamt tanzt!“ Treffen verschiedener Tanzgruppen zum Zuschauen und Mittanzen im Amtsgerichtsgarten.

Gut zu wissen

Das genaue Programm steht online auf den Seiten des Treffpunkts Ehrenamt im Internet-Angebot der Stadt unter www.freising.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare