Die Wolfersdorfer Goaßlschnoizer durften beim größten Maibaum Deutschlands feiern

Der größte Maibaum Deutschlands wird alle fünf Jahre traditionell in Abbehausen in Niedersachsen aufgestellt. 49,5 Meter ragt die Edeldouglasie seit dem 12. Mai in den Himmel.

Abbehausen/Wolfersdorf - Und um nicht nur die bayerische Tradition, sondern auch echte, gestandene Bayern nach Niedersachsen zu holen, waren die Wolfersdorfer Goaßlschnoizer in diesem Jahr wieder bei der mehrtägigen Maifeier mit von der Partie – zusammen mit den Goldacher Baum, der Almrausch-Edelweiß-Volkstanzgruppe aus Freising und den Mühlhauser Böllerschützen. Die Wolfersdofer bestitten gleich mehrere Programmpunkte der Gaststätte, die dieses bayerische Spektakel organisiert. Die Edeldouglasie stammt übrigens aus dem Schwarzwald und wurde in Ilmmünster geschält, weiß-blau gestrichen und mit Taferl versehen. Die Gaoßlschnoizer haben sich davor zum Erinnerungsfoto aufgestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
„Hoch soll sie leben!“ stimmten die Günzenhausener Dorfgemeinschaft und die heimische Blaskapelle für ihre Elisabeth Meir an, frischgebackene „Jung-Unternehmerin des …
Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Darauf haben die Kranzberger Kinder lange gewartet: Das Spielschiff liegt am Kranzberger See vor Anker. Jetzt muss das Holz- und Herzstück des neuen Spielplatzes noch …
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz gab eine Seniorin (73) aus Nandlstadt so richtig Gas, demolierte deswegen drei Autos und setzte dann ihren Toyota in den Graben.
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising
Nichts geht mehr auf den Schienen zwischen Freising und Feldmoching, wenn die Strecke ab 28. Juli zur Großbaustelle wird. Rund 20 000 Pendler sind davon betroffen. Das …
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.