Die Wolfersdorfer Goaßlschnoizer durften beim größten Maibaum Deutschlands feiern

Der größte Maibaum Deutschlands wird alle fünf Jahre traditionell in Abbehausen in Niedersachsen aufgestellt. 49,5 Meter ragt die Edeldouglasie seit dem 12. Mai in den Himmel.

Abbehausen/Wolfersdorf - Und um nicht nur die bayerische Tradition, sondern auch echte, gestandene Bayern nach Niedersachsen zu holen, waren die Wolfersdorfer Goaßlschnoizer in diesem Jahr wieder bei der mehrtägigen Maifeier mit von der Partie – zusammen mit den Goldacher Baum, der Almrausch-Edelweiß-Volkstanzgruppe aus Freising und den Mühlhauser Böllerschützen. Die Wolfersdofer bestitten gleich mehrere Programmpunkte der Gaststätte, die dieses bayerische Spektakel organisiert. Die Edeldouglasie stammt übrigens aus dem Schwarzwald und wurde in Ilmmünster geschält, weiß-blau gestrichen und mit Taferl versehen. Die Gaoßlschnoizer haben sich davor zum Erinnerungsfoto aufgestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hilfe für pflegende Angehörige: In Freising gibt es bald einen festen Ansprechpartner
Gute Neuigkeiten: Ab Januar soll es im Landratsamt Freising eine feste Stelle für Pflegeberatung geben. Doch beim Gesundheitsforum wurden noch weitere Fortschritte in …
Hilfe für pflegende Angehörige: In Freising gibt es bald einen festen Ansprechpartner
Westermeier wirft hin: Kranzbergs 2. Bürgermeister erklärt Rücktritt nach Streit um Baugrundstück
Der Streit um ein Baugrundstück in Kranzberg das eigentlich für einen Schulhausneubau vorgesehen war, ist eskaliert. Anton Westermeier hat deshalb in der Ratssitzung am …
Westermeier wirft hin: Kranzbergs 2. Bürgermeister erklärt Rücktritt nach Streit um Baugrundstück
„Leuchtendes Vorbild“: Katharina Baumeister mit Mauerns Bürgermedaille geehrt
Als „leuchtendes Vorbild für ehrenamtliches Engagement“ wurde jetzt Katharina Baumeister von Mauerns Ortschef Georg Krojer gewürdigt – und für ihre Verdienste mit der …
„Leuchtendes Vorbild“: Katharina Baumeister mit Mauerns Bürgermedaille geehrt
Eine Brücke und die Ungewissheit: Droht Mauern Verkehrschaos? - Klartext bei Bürgerversammlung
Bei Mauerns Bürgerversammlung stießen besonders die Infrastruktur-Maßnahmen auf großes Interesse. Denn wegen eines Brückenneubaus droht dem Ort Verkehrschaos.
Eine Brücke und die Ungewissheit: Droht Mauern Verkehrschaos? - Klartext bei Bürgerversammlung

Kommentare