Agentur-Chefin Karin Weber: „Im Sommer steigt dieArbeitslosigkeit vor allembei den Jugendlichen kurzfristig an.“

Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Freising - Die Zahl der Arbeitslosen ist im Landkreis Freising im Juli leicht gestiegen. „Typisch für die Jahreszeit“, sagt die Chefin der Agentur für Arbeit.

Auf dem Arbeitsmarkt macht sich aktuell die Sommerzeit bemerkbar: Zwar errechnete sich für den Landkreis Freising im Juli - wie schon zuvor im Juni - eine Arbeitslosenquote von 2,3 Prozent. Damit waren im vergangenen Monat jedoch 2338 Freisinger auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle - und das waren zwölf Frauen und Männer mehr als im Vormonat. Zudem teilte die Agentur für Arbeit Freising mit, dass sich im Juli 865 Personen neu arbeitslos gemeldet haben. 848 Freisinger konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.

„Diese Entwicklung ist typisch für diese Jahreszeit“, erläutert Karin Weber, die Chefin der Agentur für Arbeit in Freising. „Schul- und Berufsausbildungen enden. Und entsprechend steigt die Arbeits-losigkeit im Sommer vor allem bei den Jugendlichen kurzfristig an.“ 820 unter 25-Jährige waren im Juli im Agenturbezirk, zu dem auch die Landkreise Erding, Ebersberg und Dachau gehören, arbeitslos gemeldet - das sind 207 Personen mehr als im Vormonat. „Erfahrungsgemäß relativiert sich die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen aber spätestens im Herbst wieder, wenn viele von ihnen in das Berufsleben starten“, sagt Weber.

Positiv: Bei den Arbeitsvermittlern im Arbeitgeber-Service vermeldeten die Unternehmen aus dem Landkreis 358 neu zu besetzende Angebote. Damit befanden sich im Juli 1489 Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur für Arbeit Freising. Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2013 gingen im Arbeitgeber-Service zudem Informationen über 1092 offene Berufsausbildungsstellen ein - im Juli 2014 waren davon noch 413 Stellen unbesetzt. Im selben Zeitraum meldeten sich 1070 ausbildungsinteressierte Jugendliche aus dem Kreis Freising bei der Agentur, davon waren im Juli aber noch 163 auf der Suche nach einer passenden Lehrstelle. Ausbildungsangebote gibt es beispielsweise noch für Kaufleute im Einzelhandel, Lagerlogistik-Fachkräfte, Köche sowie Fleischerei- und Bäckerei-Fachverkäufer. (mlt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gold geholt: Nandlstadts Bücherei vom Sankt-Michaelsbund ausgezeichnet
Große Ehre für unermüdliches Engagement: Nandlstadts Bücherei wurde jetzt vom Sankt-Michaelsbund ausgezeichnet.
Gold geholt: Nandlstadts Bücherei vom Sankt-Michaelsbund ausgezeichnet
Polizisten stoppen Flughafen-Gast ohne Maske - der zückt ein falsches Attest
Völlig ungeniert läuft ein 33-jähriger Münchner ohne Mund-Nasen-Schutz durch den Flughafen. Als Polizisten ihn stoppen, zückt er ein Attest - offenbar eine Fälschung.
Polizisten stoppen Flughafen-Gast ohne Maske - der zückt ein falsches Attest
In den Sommerferien: Handwerker sind am Start
In den Sommerferien herrscht durchaus Betrieb in den Kindergärten der Gemeinde Fahrenzhausen. Die Urlaubszeit nutzt man für Bauarbeiten in den Betreuungsstätten …
In den Sommerferien: Handwerker sind am Start
„Ich bin für die Zukunft gut gerüstet“: Hans Sailer ist seit 100 Tagen Bürgermeister von Au
Mitten im Corona-Lockdown trat Hans Sailer das Amt als Bürgermeister von Au an. 100 Tage später zieht er eine erste Bilanz.
„Ich bin für die Zukunft gut gerüstet“: Hans Sailer ist seit 100 Tagen Bürgermeister von Au

Kommentare