+

Im Notfall 

Zahnarzt-Notdienst am Wochenende: Kein Anschluss unter dieser Nummer

Wer am Wochenende plötzlich Zahnschmerzen bekommt, der sollte das Freisinger Tagblatt abonniert haben – oder vertraut sein mit dem Internet. Diese Erfahrung macht, wer sich unter der Bereitschafts-Telefonnummer 116 117 auf die Suche nach einem Not-Dentisten macht. In Sachen Zahnarzt beißt man dort nämlich auf Granit.

Freising– Tatsächlich erreicht man unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer den ärztlichen Bereitschaftsdienst und bekommt Auskunft über alle Praxen, die am Wochenende für Notfälle da sind. Ausgenommen: Zahnärzte. Warum ist das so?

Weil es „finanziell und organisatorisch ein zu großer Aufwand wäre“, erklärt der Pressesprecher der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB), Leo Hofmeier. Man sei früher bereits in Verhandlungen mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) gewesen, um unter der gleichen Telefonnummer auch über den jeweiligen Zahnarzt-Notdienst eines Landkreises zu informieren. Es scheiterte am lieben Geld, das die KZVB für den Service hätte berappen müssen. Tatsächlich hätte man das Callcenter des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes um einige Planstellen erweitern müssen, um ständig über die wechselnden Zahnarzt-Notdienste in jedem Landkreis Auskunft geben zu können.

Leo Hofmeier: „Finanziell wäre das ein zu großer Aufwand.“

Ein Aufwand, der sich aus verschiedenen Gründen nicht lohne. Hofmeier: „Zum einen gibt es kaum jemanden, der weder eine Tageszeitung noch Internet hat – und auch niemanden kennt, der ihm dabei helfen kann“. Zum anderen gehe es bei Zahn-Notfällen nicht um lebensbedrohliche Situationen, sondern meist um akute Schmerzfälle. Die nötigen Medikamente bekomme man in jeder Notdienst-Apotheke rezeptfrei. Dann könne man sich am Montag „beim Zahnarzt seines Vertrauens“ behandeln lassen.

Im Internet findet man den Wochenend-Dentisten seines Landkreises unter www.notdienst-zahn.de. Dort muss man als Freisinger Landkreisbürger unter den angebotenen Regionen „Nord“ auswählen, den gewünschten Zeitraum angeben und schon hat man die Notdienstliste. „Diesen Service gibt es nicht in jedem Bundesland“, informiert Pressesprecher Leo Hofmeier. Und man sei stolz, an jedem Wochenende im Jahr einen Zahnarzt innerhalb des Landkreises anbieten zu können.

Gut zu wissen

Tagblatt-Leser wissen mit einem Blick in ihre Zeitung Bescheid: Das FT informiert am Wochenende auf Seite 2 auch über den Zahnarzt-Notdienst und täglich über die jeweilige Nachtapotheke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Die Hallertau hat eine neue Hopfenkönigin: Am Montag wurde Katharina Maier (22) aus Eschelbach in der proppevollen Festhalle in Wolnzach zur Vertreterin des Grünen Golds …
Katharina Maier aus Eschelbach ist neue Hopfenkönigin
Begeisterte Krimi-Fans
Die Fangemeinde ist groß – auch in Moosburg. Dort ist zwar noch keiner der Kreisel nach ihm benannt, aber Franz Eberhofer ist auch in der Dreirosenstadt eine große …
Begeisterte Krimi-Fans
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
„Land unter“ herrschte am  Montagabend an der Fernwärmebaustelle in der Wippenhauser Straße in Freising. Eine Hauptleitung war geborsten. Das Wasser flutete die Fahrbahn …
Freisinger Feuerwehr bewahrt Domstadt vor Überflutung
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin
Ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Freising wurde am Dienstag Opfer eines Taschendiebstahls: Beim Einkaufen in einem Supermarkt in Moosburg wurde ihm der Geldbeutel …
Rentner (72) im Supermarkt beklaut: Polizei Moosburg sucht die Täterin

Kommentare