Dreist: Zehn Paar Schuhe während Tanzkurs gestohlen

Freising - Aus einem Tanzstudio an der Erdinger Straße wurden zehn Paar Kinder- und Erwachsenenschuhe gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Mittwochnachmittag zwischen 16 und 16.45 Uhr nutzten die unbekannten Diebe eine Gelegenheit: Sie stahlen zehn Paar Kinder- und Erwachsenenschuhe aus einem Regal vor dem Tanzraum. Die Eigentümer waren solange bei der Tanzstunde. 

Einem Zeugen waren zwei Frauen aufgefallen, die mit Mänteln und Taschen dastanden. Er hatte aber noch keinen Verdacht geschöpft. Er beschreibt die Frauen wie folgt: zirka 30 bis 35 Jahre, mitteleuropäisches Aussehen. Es besteht der dringende Verdacht, dass es sich bei den Frauen um die Diebinnen handelte. Der genaue Schaden ist derzeit noch nicht bekannt. 

Hinweise an die Polizei, 08161/53050.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oldtimertreffen des AAV Hummel: Der typische Schlag eines Einzylinders
Ob Muscle-Car, chromblitzende Limousine, ölverschmierter Bulldog oder Nostalgie-Motorrad: Das 6. Oldtimertreffen des AAV Hummel hatte alles zu bieten, was die Herzen von …
Oldtimertreffen des AAV Hummel: Der typische Schlag eines Einzylinders
Erpressung nach Live-Chat
Zu einer „sehr beliebten Masche“ wird laut Polizeiinspektion Freising die Erpressung von Chatpartnern, die sich während des Chats zu sexuellen Handlungen hinreißen …
Erpressung nach Live-Chat
„Der Widerstand ist ungebrochen“
Wie geht’s weiter beim Projekt dritte Startbahn? Die CSU hat das Thema bis nach den Landtagswahlen vertagt. Aber immer noch steht da der Münchner Bürgerentscheid wie ein …
„Der Widerstand ist ungebrochen“
SEK marschiert in Echinger Ortsmitte auf: Was hinter dem Einsatz steckt
Polizeikombis fahren vor, Männer in schwarzer Schutzkleidung springen heraus. Diese Szene beobachteten am Montag gegen 6 Uhr einige Frühaufsteher in der Echinger …
SEK marschiert in Echinger Ortsmitte auf: Was hinter dem Einsatz steckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.