+
Die Hunde die sich auf dem Grundstücks befanden, mussten teilweise wieder eingefangen werden und kam dann in einen abgezäunten Bereich.

Floriansjünger rücken aus

Zimmerbrand in Freising: Feuerwehr löscht - und fängt ausgebüchste Tiere wieder ein

Freising - Ein Zimmerbrand sorgte an der General-von-Stein-Straße dafür, dass ein Mann eine leichte Rauchvergiftung erlitt. Seine vielen Tiere waren besser dran - sie büchsten selbstständig aus.

Dicke Rauchwolken stiegen aus dem Haus der General- von-Stein-Straße in den Himmel. Die Einsatzkräfte mussten den schweren Atemschutz anlegen.

Ein Zimmerbrand ereignete sich am Mittwochvormittag in der Gen.-v.-Stein-Straße in Freising. In einer Doppelhaushälfte brannte es gegen 10 Uhr. Eine Person konnte sich selbst aus dem Haus in Sicherheit bringen, erlitt aber eine leichte Rauchgasvergiftung. In dem Haus befand sich auch eine große Zahl an Tieren, die aber unversehrt blieben. 

Starke Rauchentwicklung aus der Doppelhaushälfte wies der alarmierten Feuerwehr bereits den Weg zu dem Eckhaus in Neustift. Der Mann, der zum Zeitpunkt des Brandausbruchs allein im Gebäude war, hatte sich ins Freie gerettet und wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Unter Atemschutz drangen insgesamt drei Trupps in das völlig verrauchte Haus vor. In der Küche im Erdgeschoß konnte der Brand rasch lokalisiert und gelöscht werden. Eine Ausbreitung auf das darüber liegende Stockwerk wurde verhindert. 

Es stellte sich heraus, dass sich in dem Haus eine größere Zahl an Vögeln und mehrere Katzen befanden. Der Brandrauch konnte mit einem Hochleistungslüfter zügig aus dem Gebäude geblasen werden. Die Tiere blieben offensichtlich unversehrt. Im Garten des Wohnhauses hielten sich zudem insgesamt neun Hunde auf, die während des Brandes zum Teil „ausbüchsten“. Die Einsatzkräfte fingen alle Vierbeiner ein und brachten sie in einen eingezäunten Teil des Geländes. 

Die Polizei hat die Ermittlungen der Brandursache übernommen. Zur Unterbringung der vielen Tiere wurde der Tierschutzverein hinzugezogen. Die Hauptfeuerwache Freising war mit fünf Fahrzeugen 26 Mann Besatzung rund eine Stunde im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare