+
Die Vollsperrung der B301 bei Zolling hat auch Auswirkung auf den öffentlichen Linienverkehr. Ein- und Aussteigen in die Linien 602 und 603 kann man in Zolling während der Bauzeit nur an der Moosburger Straße.

Sperrung der B 301 bei Zolling

13 000 Fahrzeuge müssen umgeleitet werden

  • schließen

Straßensperrungen sind den Pendlern immer ein Gräuel. Vor allem, wenn es um eine Hauptverbindung geht. Ab Ende Juli sind von einer solchen vor allem die Pendler aus dem Norden betroffen. Dann nämlich wird die B 301 bei Zolling komplett dicht gemacht.

Zolling – Bis Ende August werden die Arbeiten voraussichtlich dauern. Das Staatliche Straßenbauamt sieht für den Abschnitt der B 301 bei Zolling zwischen der Amperkanalbrücke und der Zufahrt zur Staatsstraße 2054 Handlungsbedarf: Fahrrillen, Risse und Schlaglöcher würden laut Bauleiter Ludwig Maatsch die Verkehrssicherheit gefährden. Und dieses Risiko will man nicht eingehen, rollen doch nach einer Messung vor etwa drei Jahren rund 13 000 Fahrzeuge täglich über den Belag.

Da die B 301 eine Hauptverbindung aus dem Norden in Richtung Freising ist, ist eine gute Streckenführung bei der Umleitung wichtig. Schließlich sollen die Auswirkungen für die Bevölkerung so gering wie möglich gehalten werden. Von Freising in Richtung Norden sollen die Autofahrer deshalb bereits frühzeitig entweder über Palzing oder über Langenbach und Haag umgeleitet werden.

Ebenso funktioniert es von Norden her in Richtung Freising. Ab Attenkirchen führen die Strecken entweder über Haindlfing oder über Alsdorf auf der FS 27 über Palzing nach Freising. Eine zweite Variante ist von Attenkirchen über Gerlhausen und Anglberg weiter in Richtung Haag und über Langenbach auf der B 11 in die Domstadt.

Auch der Busverkehr ist von der Sperrung betroffen. Für die Linien 602 und 603 aus Mainburg müssen Haltestellen und Route verändert werden. So gibt es mit Baubeginn für beide Busse eine zentrale Haltestelle in Zolling an der Moosburger Straße. Der Stopp der Linie 602 beim „Alten Wirt“ ist für die Bauzeit gesperrt. Beide Linien fahren dann über Palzing und Haindlfing nach Freising.

Von der Baustelle sind die Zollinger selbst natürlich auch betroffen, zum Beispiel wenn es um die Erreichbarkeit der Supermärkte geht. Die sollen stets zugänglich sein, müssen voraussichtlich aber zeitweise über die Zufahrt „Weinmoos“ rückseitig angefahren werden. Weitere Infos zur Baustelle, dem Ersatzfahrplan sowie den Umleitungen finden sich demnächst auf der Webseite der Gemeinde unter www.zolling.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Planen Bergmann“ macht dicht
Die Auftragsbücher sind voll wie eh und je – trotzdem wird die Freisinger Firma Bergmann Säcke- und Planenfabrik nach über 60 Jahren am Standort an der Haindlfinger …
„Planen Bergmann“ macht dicht
Lkw-Fahrer passt beim Abbiegen nicht auf: Freising schrammt knapp an Umweltkatastrophe vorbei
Etwa 400 Liter Diesel sind am Montag früh um 7 Uhr aus einem Lkw-Tank ausgelaufen, nachdem der Fahrer des Kippers beim Abbiegen unter anderem einen Laternenmast gerammt …
Lkw-Fahrer passt beim Abbiegen nicht auf: Freising schrammt knapp an Umweltkatastrophe vorbei
Pendler sauer: „Wir müssen herhalten“
„Ich warte hier draußen schon seit über einer Stunde auf meinen Zug nach München. Verständnis habe ich für den Streik überhaupt nicht, denn die, die hier stehen, können …
Pendler sauer: „Wir müssen herhalten“
Ein schwarzer Montag für alle Pendler
Der Bahnstreik, hohes Verkehrsaufkommen und dazu ein Unfall: Die Pendler wurden am Montag auf eine harte Geduldsprobe gestellt. 
Ein schwarzer Montag für alle Pendler

Kommentare