+
Völlig unterschiedlich sind die Dinge, die das Anglberger Kraftwerk mit dem Bürgerfonds unterstützt. Eines haben alle gemeinsam: Es sind Herzensangelegenheiten, die mit den insgesamt 30 000 Euro realisiert und gefördert werden. 

Kraftwerk Zolling schüttet Bürgerfonds aus

30 000 Euro für Herzensangelegenheiten

Zolling/Anglberg - Es ist das fünfte Jahr, in dem das Kraftwerk in Anglberg seinen Bürgerfonds auflegt. 30 000 Euro werden auch heuer in soziale Projekte in den umliegenden Gemeinden fließen. Trotz so mancher Einsparmaßnahmen des Konzerns, die Kraftwerksleiter Lothar Schreiber und die Leiterin der Unternehmenskommunikation Sunita Kaczorek in den zurückliegenden Jahren hinnehmen mussten, hält man daran fest.

Dass das Geld wirklich gut angelegt ist, das wurde bei der Bekanntgabe der Förderprojekte am Mittwochabend deutlich. Arabella Gittler-Reichel war eine von fünf Jurymitgliedern, die mit der Auswahl von 26 eingereichten Vorschlägen betraut war. 19 förderwürdige Projekte aus acht Nachbargemeinden hat die fünfköpfige Jury als besonders förderwürdig eingestuft. Weit über den medizinischen Bedarf hinaus seien Familien, in denen ein Krebsfall diagnostiziert werde, auf Hilfe angewiesen, erläuterte Gittler-Reichel. Ihr Herzenprojekt sei eine Initiative des Krebshilfeverein „Maria & Christoph“. Hier könnten die Familien in schwieriger Situation Halt finden, betonte die Leiterin des Amts für Jugend und Familie.

Bühne frei, für das Kamishibai“ heißt ein weiteres Projekt, für das die Pfarrbücherei in Langenbach finanziell unterstützt wird. Was exotisch klingt, ist dazu da, um von den elektronischen Medien abzulenken: ein Bilderschaukasten, der dem japanischen Papiertheater nachempfunden ist. „Das findet in Bibliotheken, Kindergärten und Seniorenheimen großen Zuspruch“, sagte die Leiterin der Bücherei, Brigitte Wadenstorfer.

Den Lehrplan ergänzend, können an den Grundschulen in Marzling und Langenbach, am Sonderpädagogischen Zentrum in Pulling oder auch beim Verein MiBiKids in diesem Jahr Projekte durchgeführt werden, die das künstlerische Schaffen und die sozialen Kompetenzen der Schüler stärken. Als einzige Blindenbaseballmannschaft in Bayern werden die Mitglieder der Bavarian Bats von den Trainern der Freising Grizzlies betreut. Dass sie heuer nach Parma reisen dürfen, um dort an einem europaweiten Wettkampf von Blindenbaseballmannschaften, dem Mole Cup, teilzunehmen, auch das verdanken sie einer Fördersumme aus dem Bürgerfonds. Die Sportvereine in Zolling, Oberhaindlfing und Attenkirchen werden für Instandhaltungsmaßnahmen der Trainingsplätze unterstützt. Der Asylhelferkreis Zolling durfte sich über Unterstützung eines Schwimmkurses für Flüchtlings-Schulkinder freuen, und der Kreisjugendring Freising kann einen inklusiven Spieletag durchführen.

Weitere Förderprojekte: „Jugend hilft Jugend im Landkreis Freising“, der Kirchenchor der Pfarrei Wolfersdorf erhält ein E-Piano für die Kirche in Berghaselbach, die Jugendwehr der Freiwilligen Feuerwehr Zolling Wettbewerbsgeräte und die Freiwillige Feuerwehr Inkofen einen Defibrillator für das neue Tragkraftspritzenfahrzeug. Der deutsch-türkische Chor „Gül Nihal“ aus Freising kann Dank des Bürgerfonds ein interkulturelles Konzert auf die Beine stellen. Die Voltigierfreunde Ampertal werden ein motorbetriebenes Trainingspferd kaufen, und für den Benefiz-Gospelchor „Soul of Mosaic“ aus Nandlstadt wird es möglich, einen Musicalworkshop in den Ferien durchzuführen. Alle Projekte, die durch den Bürgerfonds gefördert werden unterstützen die Teilhabe und das soziale Miteinander im Landkreis Freising.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
Mit Starkregen, Hagel und Böen über 80 Stundenkilometer fegte gestern eine Gewitterwalze über den Landkreis hinweg. Die Teams der Feuerwehren bekamen einiges zu tun, …
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
Moosburg - Das dreitägige Festival „Utopia Island“ hat seine Spuren am Moosburger Aquapark hinterlassen. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gang. Gut erhaltene Sachen …
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Wer kennt sie nicht, die charakteristischen Sirenen der amerikanischen Polizeifahrzeuge? Drei urbayerische Männer finden die Autos und Motorräder so faszinierend, dass …
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Gottes Segen für Ross und Reiter
Bereits zum 18. Mal trafen sich Mensch und Tier am Mariä-Himmelfahrtstag zur alljährlichen Pferdesegnung des Reit- und Fahrvereins Ampertal auf dem Reiterhof Kronawitter …
Gottes Segen für Ross und Reiter

Kommentare